So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16586
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein Pferd. Andalusier. Er steht seit august

Kundenfrage

Hallo, ich habe ein Pferd. Andalusier. Er steht seit august in einem Stall mit eigenem paddock. Er war bis vor ca. 14 Tagen überhaupt nicht schreckhaft. Weder bei Traktoren, noch bei Autos die vorbeifahren. Auch in der Reithalle hat ihn nichts aus der Ruhe gebracht, sei ca. 2 Woche erschrickt er vor vorbeifahrenden, groesseren fahrzeugen, heute ist er sogar panisch geworden als Reiter mit ihren Pferden vorbeiritten. Wenn ich in der Halle reite erschrickt er bei sehr vielen Geräuschen, die er eigentlich kennt, z.b. Es fällt auf dem Hof vor der Halle was um, oder es läuft jemand vorbei, es wird gekehrt etc. Ich habe auch das Gefühl, das er beim reiten selbst gestresst ist. Er hat seine Lauscher überall. Mir wurde heute vom stallbesitzer empfohlen, ihm mal Magnesium zu füttern. Was meinen sie dazu. Ich kann leider keine Ursache für die jetzige Schreckhaftigkeit
finden? Braeuchte mal einen rat. Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Fr. Griebl,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Haben Sie sonst irgendwelche Veränderungen bemerkt? Ist das Fressverhalten unverändert? Wird normaler Kot abgesetzt? Hat sich irgendetwas an den äußeren Bedingungen in der Haltung oder im Stall geändert? Normalerweise wird ein Pferd nicht kurzfristig so schreckhaft.

 

Grundsätzlich können Sie auf jeden Fall einmal Calmovet von Nutrilabs verwenden. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Natürlich wirkt es keine "Wunder" aber die Pferde reagieren nach einiger Zeit durchaus positiv.

 

Sie sollten zur Sicherheit einmal eine Untersuchung beim TA machen lassen. Es sollten alle Sinnesorgane und Herz/Kreislauf geprüft werden. Ferner wäre ein Blutbild gut, um Mangelerscheinungen zu erkennen und dann gezielt eine genau passendes Zusatzfutter zu verwenden.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das einzige was sich verändert hat ist, dass er neben sich in der Box/paddock einen frisch kastrierten Hengst hat als direkten Nachbar hat. Der ist sehr jung und auch noch schreckhaft und sehr lebendig. Könnte es damit was zu tun haben, dass meiner sich hier mitreisen klärest. Aber das hätte ja nichts mit dem schreckhaften in der Reithalle zu tun. Da ist der andere Wallach ja nicht in der nähe?!
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ja möglicherweise begünstig dieser noch junge unausgeglichene Boxennachbar das ganze,es wäre daher ratsam ihn eventuell neben ein anderes ruhigeres pferd zu stellen.Als alleinige Ursache denke ich aber nicht,daß dies in Frage kommt.Als Ursache kommt z.B. zuviel Kraftfutter,zuwenig Bewegung,ihr Pferd sollteneben den Paddock an der Box tgl auf die Koppel oder ein großes Paddock mit anderen Pferden,da eine paddockbox das Lauf-und Sozialbedürfnis nicht vollständig abdeckt.ansonsten wäre ein Mineralmangel wie z.B. Magnesium,Selen etc denkbar.Dies ließe sich über eine Blutuntersuchung feststellen.Sollte weder das futter noch die haltungsbedingungen als Ursache in Frage kommen würde ich auf jeden Fall eine Blutuntersuchung machen lassen und ihr Pferd neben einem ruhigeren Pferd stellen.Zusätzlich das bereits oben erwähnte Präperat Calmovet verabreichen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Pferde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

eine letzte Frage noch. Woher bekomme ich das Calmovet.
Ist es O.K. wenn ich die Paste von Calmovet bestelle. Oder lieber Pulver?
Wie lange soll ich das Calmovet verabreichen?
Danke.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

das Calmovet wird von der Firma nutrilabs in England hergestellt aus rein pflanzlichen Produkten.Ich würde ihnen empfehlen das flüssige Calmovet in der Flasche zu bestellen,ist billiger.Die paste ist nur dann sinnvoll wenn man dies bei Pferden bei besonderen Anläßen nur geben möchte,z.B. ein Gruppenausritt oder eine Jagd etc.Ich würde ihnen aber raten dies zunächst täglich zu geben um so auch besser einschätzen zu können ob ihr Pferd dann auch wirklich damit wieder etwas ruhiger und gelassener wird.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch