So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16232
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wir haben eine ca. 22 j hrige Tinkerstute, die mit mehr oder

Kundenfrage

Wir haben eine ca. 22 jährige Tinkerstute, die mit mehr oder weniger starken Atemwegsproblemen zu kämpfen hat. Deshalb erhält sie bei akuten Symthomen 5 Tabletten Decortin a´ 50mg. Leider tritt nun seit 14 Tagen keine Besserung ein und wir müssen diese Dosis morgens und abends verabreichen. Sie pumpt sehr stark und hustet vermehrt. Sie ist naß geschwitzt und nicht sehr motiviert. Fessen tut sie zwar, aber es fällt ihr wohl sehr schwer. Heute ist es wieder sehr schlimm und ich weiß nicht, was ich bzw. womit ich ihr helfen kann. Kann man ihr evtl auch Gelo Myrtol forte Weichkapseln verabreichen?????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

In welcher Haltungsform steht die Stute aktuell?

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Corina Morasch und weitere Experten für Pferde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Stute ist seit mehreren Jahren in Offenstallhaltung.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Antwort.

 

Was hat der TA beim Abhören festgestellt? Wurde auch eine Endoskopie gemacht?

Das Medikament ist in der Regel zu schwach, Sie müsste zB Ventipulmin geben, um die Lunge frei zu bekommen. Gelo myrtol ist leider auch zu schwach, da es nur für Menschen dosiert ist. Sie sollten außerdem für regelmäßige leichte Bewegung sorgen, zB spazierengehen im Schritt. Wenn keine Besserung eintritt sollte nochmal eine Untersuchung des Sekrets gemacht werden und die genauen Keime ermittelt werden.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde