So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Pferde
Zufriedene Kunden: 16168
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Pferde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

hallo mein pEFRD ZIEHT BEIM LAUFEN SEIN BEIN NACH HINTEN DA

Kundenfrage

hallo mein pEFRD ZIEHT BEIM LAUFEN SEIN BEIN NACH HINTEN DA ES SO LANGE HUFE HAT WEII´ich nicht ob es davon kommen kann es zeigt auch keine schmerzen, es zieht das bein hinten hinterher was könnte es sein????? und was kann ich da tun????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Pferde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ich nehme an es handelt sich um ein Hinterbein.Es ist nicht ganz ausgeschlossen ,daß zu lange Zehen mit dafür verantwortlich ist.Leider steckt aber meist doch eine Erkrankung dahinter,z.b. wenn man äußerlich keine Verletzung,Schwellung etc sehen kann,handelt es sich entweder um ein Bänder oder Gelenksproblem.Am Hinterbein ist häufig das sprunggelenk oder Knie für solch eine Art der Lahmheit verantworlich.Eine genaue Diagnose ist leider via Internet ohne das Pferd selbst untersucht zu haben nicht möglich.Ich würde ihnen daher empfehlen den Tierarzt kommen zu lassen und ihn untersuchen zu lassen.Mit Hilfe von Vortraben,Beugeproben und Leitungsanästhesien läßt sich zunächst der Bereich eingrenzen und dann mit Hilfe einer Röntgen-oder Ultraschalluntersuchung die genaue Ursache zu ermitteln um dann auch gezielt behandeln zu können.Sie sollten ihn bis dahin weiter nur im Schritt bewegen,kühlen schadet zwar nicht,aber da man nicht den genauen Bereich eingrenzen kann,bringt es meist auch nicht sehr viel.Wie gesagt ich würde bald möglichst einen Tierarzt zu rate ziehen.sie können iihn unterstützend hömopathisch mit Zeel oder Traumeel,was gegen schmerzhafteEntzündungsprozeßße im Bewegungsapperat angewendet wird,was aber alleine leider auch nicht ausreicht.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Pferde