So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Nagetiere
Zufriedene Kunden: 16239
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nagetiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

häsin hat augen leicht geschwollen und eitrigen ausfluss

Kundenfrage

häsin hat augen leicht geschwollen und eitrigen ausfluss
ich habe eine häsin die hat 9 jungen ca 4 wochen alt, seit 4 tage zeigen sich symtome, augen leicht geschwollen ,eitriger ausfluss aus nase und augen, habe das mutter tier extra gemacht ,jetzt fängt es bei den kleinen auch an. sie fressen alle noch, die grosse häsin hat auch fast keine luft atemgeräusche. was könnte das für eine krankheit sein und was soll ich tun
Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Nagetiere
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 8 Monaten.

Hallo,

es könnte sich wenn die Tiere nicht geimpft sind auch um RHD handeln.Ansosnten käme in jeden fall ein Infekt der Atemwege in Frage.Es wäre daher dringend ratsam sie alle bei einem Kollegen vorzustellen um dannn je nach Untersuchungbefund gezielt behandeln zu können,in der regel wird dann Antibiotikum über 5-8 Tage verabreicht,z.B. Baytril ,eventuell auch eine entsprechende Augensalbe wie Corti Biciron,erhalten sie aber alles nur bei einem Kollegen.Unterstützend können sie ferner Echinacea D6 sowie Bryonia D6 3xtgl 3-5 Globuli geben,ferner lauwarmen Kamillenoder Fencheltee zum trinken.Auch Inhalieren indem sie Emsersalz in einen Topf mit warmen Wasser geben und diesen neben die hasen für ca 10-15 Minuten stellen wirkt unterstützend,alles rezeptfrei in der Apotheke erhältlich,aber meist alleine als Therapie nicht ausreichend,daher mein Rat bald möglichst einen Kollegen zu kontaktieren das die Hasen gegebenenfalls auch ein Antibiotikum erhalten.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Nagetiere