So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Nagetiere
Zufriedene Kunden: 16636
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nagetiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo zusammen, Wir halten seit letzten Dezember drei weibliche

Beantwortete Frage:

Hallo zusammen,

Wir halten seit letzten Dezember drei weibliche Rennmäuse. Vor gut einer Stunde bemerkte mein Sohn, dass sich zwei der drei Rennies bekämpfen. Insbesondere eine ist die Angreiferin und hat die andere ziemlich blutig gebissen. Die "Beißerrennie" haben wir jetzt in den Transportbehälter gesetzt, aber dort fühlt sich diese natürlich auch nicht wohl... Was sollen wir tun?

Vielen Dank
Steffi
Neu-Isenburg
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Nagetiere
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

es wäre in jeden Fall ratsam die Mäuse zunächst zu trennen.Dies bekämpgen hängt auch mit der geschlechtsreife der Tiere zusammen,soind sie sich sicher daß es sich um 3 weiblicheRennmäuse handelt?Es wäre dann auch ratsam die angreifende Rennmaus in einem getrennten Käfig zu halten,sich eventuell einen 2.Käfig anzuschaffen.Über nacht können sie sie eventuell in einen größeren Kanton setzten und Luftlöcher hineinschneiden.Gut wäre auch ein Wäschekorb,umgedreht und eine Pappe mit Einstreu und Futtter.Wie gesagt es handelt sich sehr wahrscheinlich auch um Revierkämpfe,diese können sich auch nach einiger Zeit wieder legen,dennoch wäre es ratsam sie vorübergehend zu trennen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen dank, XXXXX XXXXX die Rennmaus nicht sowohl den (Plastik-) Wäschekorb als auch denPappkarton? Und können wir sie dann nach der Trennungsphase (wie lange sollte diese sein?) einfach so wieder zusammen setzen? Oder sollt wir da nach einem bestimmten Prozedere vorgehen?

Danke
Steffi
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

einen Plastikkorb kann sie eigentlich nicht einfach zernagen,auch eine sehr feste Pappe nicht so schnell.Ich würde sie dann nach 1-2 Tagen wieder versuchsweise zusammen lassen und zunächst dies beobachten,also dabei bleiben.Lassen sie eventuell auch sicherheitishalber die Geschlechter nochmals überprüfen ob es wirklich 3 weibliche Mäuse sind,sollte z.B. eines davon ein Männchen sein wäre das verhalten besser erklärbar.aber auch bei 3 weiblichen Tieren kommt es gerade bei Geschlechtsreife gerne zu Revierkämpfen,beobachten sie nach der erneuten Zusammenführung ob es sich wieder gelegt hat,wenn nicht sollten sie die Mäuse erneut trennen,daher wäre ein 2.Käfig empfehlenswert,oft ist es auch ein Platzproblem wenn z.B. der Käfig etwas zu klein ist kann auch ein größerer Käfig wieder für Ruhe sorgen.Ansonsten müßten sie die Mäuse eventuell generell trennen,wenn es immer wieder zu auseinandersetzungen kommen sollte.Zunächst würde ich es aber versuchen sie nach 1 tag wieder zusammen zu lassen.

 

Beste Grüße und alles gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Nagetiere sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Liebe Frau Morasch,

Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Ich habe jetzt eine Konstruktion aus Karton und Waschekorb zusammengebastelt. Habe auch auf den Button"toller Service" gedrückt, habe aber das Gefühl, dass sich danach nichts mehr getan hat. Hoffe, es klappt mit Ihrer Bezahlung. Ansonsten bitte noch mal melden!

Grüße und eine gute Nacht

Steffi
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ja hat alles geklappt.Ich drücke ihnen die Daumen,daß sich ihre "damen" wieder verstehen.Alles Gute

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch