So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an mm2304.
mm2304
mm2304, Tierarzt
Kategorie: Nagetiere
Zufriedene Kunden: 35
Erfahrung:  Innere Medizin, Chirurgie, Naturheilverfahren
65620612
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nagetiere hier ein
mm2304 ist jetzt online.

Kann man ein männliches Zwergkaninchen auch "nachträglich"

Kundenfrage

Kann man ein männliches Zwergkaninchen auch "nachträglich" kastrieren lassen?
Wir haben 2 Kaninchen (beide männlich und nur 1 ist kastriert...) Erst klappte es super mit den beiden, aber jetzt läßt der "wuschige" Kerl den anderen einfach nicht mehr in Ruhe und wir mußten die beiden schon trennen. Aber auf Dauer ist es doch bestimmt schöner, wenn die beiden zusammen sind, oder?
B. Werner
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Nagetiere
Experte:  mm2304 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag Frau/Herr (?) Werner !

Es ist sicher schöner, wenn beide zusammenleben können.
Die Trennung hat auch einen unschönen Nebeneffekt: sie entfremden sich.
Das heißt, je länger die beiden getrennt bleiben, desto schwieriger wird es später, die beiden wieder problemlos zusammenzuführen.

Was spricht dagegen, auch das zweite Kaninchen kastrieren zu lassen ?
Einige Wochen nach der Kastration würde der Überhang männlicher Hormone im Körper abklingen und beide würden sich evtl. besser verstehen.
Trotzdem hat das Ganze bereits experimentellen Charakter !
Es kann nämlich sein, dass sich bereits Verhaltensmuster etabliert haben, an denen auch eine Kastration nichts mehr ändern würde.
Auf gut deutsch: Alles ist nach der Kastration wie vorher.
Aber Sie sollten es in jedem Fall versuchen.
Bis zur endgültigen Wiedervereinigung der beiden sollten Sie diese jedoch in direktem Kontakt - nur durch Gitter (=Beißschutz) getrennt halten, damit sie sich nicht entfremden.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.
Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke schön für die schnelle Antwort.

Also medizinisch ist das kein Problem und würde dem Kaninchen auch nicht "schaden" - habe ich Sie da richtig verstanden?

 

Experte:  mm2304 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider waren Sie zu schnell Smile , ich war gerade dabei das noch anzufügen: Ergänzende Anmerkung: die Kastration ist unproblematisch. Aber womöglich ist das erstkastrierte Kaninchen nicht so groß ausgewachsen wie das unkastrierte und wird dann auch nach der Kastration allein wegen der körperlichen Unterschiede weiterhin dominiert. Das Kaninchen sollte aber nicht älter als 4-5 jahre sein, danach gilt ein höheres Narkoserisiko. Alles Gute ! Michael Münch aus München
mm2304 und weitere Experten für Nagetiere sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, genau so ist es ... das erstkastrierte Kaninchen ist wirklich viel kleiner als der andere Kaninchenmann. Ich danke XXXXX XXXXX herzlich für die Antworten und werde das "Projekt" starten ... es kann ja eigentlich nur besser werden.

Viele Grüße aus Rheinhessen, Beate Werner

 

Experte:  mm2304 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Alles Gute für die Hoppelmänner !!!! :-)