So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.
PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Nagetiere
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nagetiere hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Guten Tag Mein Zwergkaninchen überschlug sich heute Morgen

Kundenfrage

Guten Tag

Mein Zwergkaninchen überschlug sich heute Morgen im Käfig, es sah aus wie Purzelbäume. Danach lag es auf der Seite und hatte dieses Flankenatmen. Plötzlich stand es wieder auf und hatte einen schiefen Kopf. wenig später versuchte es sogar zu fressen. 2-3 Stunden war es ruhig und dann wiederholte sich alles wieder. Der Tierarzt spritzte ihm Antibiotika und gab mir von Bayreuth spritzen mit, die ich ihm jeden Nachmittag während 5 Tage in den Mund injizieren muss. Der Tierarzt sagt, die Chance Gesund zu werden sei 50/50%. Das kranke männl. Zwergwidderli ist erst 2 1/2 Jahre alt und hat noch ein Gschpänli in seinem Käfig (Weibchen). Im gleichen Zimmer im anderen Käfig ist ebenfalls ein 1jähriges Zwergkaninche. Sind die beiden anderen Häsli gefährdet? Wie gross ist die Überlebenschance vom kranken Tier wirklich? Ist diese Schiefhalskrankheit ein Art Hirnhautentzündung?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort

Manuela Walker
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Nagetiere
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag. Sollte es sich um eine Hirnhautentzündung handeln, liegt Ihr TA mit den Antibiotika - falls es die richtigen sind - richtig. Dann dürfte sich der Zustand in 1-2 Tagen bessern. Es könnte aber auch eine Epilepsie sein. Dann muss der TA umdiesponieren. Sie haben richtig gehandelt mit dem Verdunkeln. Sollte - was wir nicht wünschen - das Kaninchen sterben, lassen Sie es bitte im INTERESSE DER ANDEREN ZWEI AUF DIE TODESURSACHE UNTERSUCHEN.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Nagetiere