So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Nagetiere
Zufriedene Kunden: 16304
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nagetiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, ich habe zu meinen beiden Kaninchen eine Frage. Mein

Kundenfrage

Hallo,

ich habe zu meinen beiden Kaninchen eine Frage. Mein kleiner Schnuppi (männchen, kastriert) trinkt ofters seinen eigenen Urin (meistens ist dieser in der Mitte weißlich) und dies beunruhigt mich etwas. Ist es schlimm wenn er seinen Urin trinkt und was hat dieses weiße Flüssigkeit auf sich? Ansonsten frisst er ganz normal und ist auch fit.

Bei meiner kleinen Fine (weibchen) ist mir aufgefallen, dass eine ihrer Zitzen etwas geschwollen ist und sie sehr schmusebedürftig ist. Ist das ein Zeichen auf eine Scheinschwangerschaft? Ansonsten frisst sie ganz normal und ist auch fit - schläft aber auch gern mal länger :o).

Ich wäre über einen Rat sehr dankbar.

Danke, Monique
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Nagetiere
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Um die Symptome genauer beurteilen zu können würde ich mich freuen, wenn Sie mir noch folgendes mitteilen können:

- Wie sieht aktuell die Füttterung der Beiden aus?
- Wann wurde das Männchen kastriert?
- Zeigt des Weibchen auch Verhalten wie zB Netzbau etc.?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Fraz Morasch,

 

die beiden bekommen 2x täglich pro Mahlzeit: frisches Heu (mal mit Ringelblume oder Kamille); Möhrenkraut, Gras, Kohlblatt, Mairübchenblatt, Möhren, ab und zu Chinakohl und Herzsalat, manchmal auch Fenchel, Mairübchen und Staudensellerie.

 

Das Männchen wurde vor fast 3 Jahres kastriert und hatt letztes Jahr eine OP ander Blase wegen Blaschenstein.

 

Fine gräbt zwar ab und zu im Stall in den Spähnen aber sie verliert schnell die Lust daran.

 

Danke XXXXX XXXXX Grüße

Monique Jorks

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

hallo,

 

ich denke bei ihrem weiblichen Kaninchen handelt es sich um eine Scheinträchtigkeit.Sie können ihr dafür zunächst zur Unterstützunf Pulsatilla D6 globuli 3xtgl 2-3 Stück geben,am Besten in wasser auflösen und ins Mäulchen eingeben.

bei ihrem männchen würde ich dringend raten,den Harn untersuchen zu lassen,um damit sicher zu gehen,daß nicht wieder Harngrieß bzw harnsteine vorliegen,welche auch bereits wieder eine Blaseninfektion ausgelöst haben bzw auslösen können.ferner sollte dabei auch der PH-Wert bestimmt werden um je nach Befund dann eventuell auch die Futterzusammenstellung daran anzupaßen.Es nicht normal,daß er seinen Harn trnkt und sie sollten versuchen dies wenn möglich zu unterbinden,indem sie ihnen z.B. etwas Fenchel-oder Kamillentee zum Trinken anbieten,was schmakhafter als reines wasser ist.Wie gesagt ich würde ihnen auf jeden Fall zu einer Untersuchung des Harnes raten um dann je nach Befund gezielt behandelnzu können.Ihre Futterzusammenstellung ist soweit prima,ich würde daher bis zum Ergebnis der Harnuntersuchung erst einmal nichts ändern und dann die Ernährung entsprechend des Befundes anpaßen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Nagetiere sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

bitte gerne und alles Gute

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Nagetiere