So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.
PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Nagetiere
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Nagetiere hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Unser Husky-Kastrat, den wir vor ca. 2 Monaten als Fundtier

Kundenfrage

Unser Husky-Kastrat, den wir vor ca. 2 Monaten als Fundtier aufnahmen, hat nun zum zweiten Mal motorische Störungen. Seine Hinterläufe bzw. Pfoten schwellen abwechselnd mit seinen Vorderpfoten an, sein Schwanz weist an immer mehr Stellen wunde offene Stellen auf. Sein Alter kann nicht genau bestimmt werden. Schätzungsweise 1/2 bis 1 Jahr alt. Körperzustand etwas schmal. Vor ca. 1 Woche hinter dem linken Ohr ein eitriger Abzess, der inzwischen abgeheilt ist. Ist momentan tierärztlich in Behandlung und hat am Dienstag und heute Antibiotika gespritzt bekommen. Sein Zustand verschlimmert sich.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Nagetiere
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Die wunden offenen Stellen und der Abszessinhalt sollten, bakteriologisch untersucht werden um die genaue Ursache zu finden und danach gezielt mit einem sicher wirkneden Antibiotikum zu behandeln.Sollten die Keime resistent sein, dann kann eine Immunisierung mit einer Autovakzine durchgeführt werden. Ihr TA wird gebeten die Unetrsuchung in einem geigneten Labor durchführen zu lassen. Ich biete solche Untersuchungen auch an.

Der Infekt kann auch Ursache der Pfotenschwellungen und des Magerzustands sein



Verändert von PferdeDoktor am 18.11.2010 um 11:45 Uhr EST