So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2689
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Kater 1 bekommt Antibiotikum wegen Gehörgangentzündung

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben 3 Kater

Kater 1 bekommt seit Donnerstag ein Antibiotikum wegen einer starken Gehörgangentzündung (Veraflox-Suspension), was ihm auch sehr gut hilft. Die Entzündung wurde laut Tierarzt durch E-Coli-Bakterien verursacht. Seit gestern Abend hat unser jüngster Kater (1 Jahr) starke Beschwerden beim Schlucken, es sieht so aus, als wollte er sich ständig erbrechen. Maunzen kann er nicht mehr. Er ist sehr warm (Fieber?). Fressen und Trinken will er auch nicht mehr. Er verhält sich sehr ruhig. Wir vermuten eine Kehlkopfentzündung, eventuell durch Ansteckung bei Kater 1. Was tun? - Sofort zum Not-Tierarzt? - Abwarten bis morgen, bis unser Tierarzt wieder geöffnet hat? - Oder könnten wir gefahrlos das Antibiotika-Präparat von Kater 1 verabreichen? Vielen Dank für einen Ratschlag!

Guten Tag,

Da es Ihrem Kater ja wirklich nicht gut geht, würde ich Ihnen raten, doch heute noch zu einem Notdienst zu fahren.

Es kann sein, dass er nur eine starke Halsentzündung hat. Dies muss aber kontrolliert werden.

Wichtig ist es allerdings, dass er trinkt. Wenn er das nicht tut, braucht er eine Infusion.

Dazu braucht er, neben einem passenden Antibiotikum, auch einen Entzündungshemmer und ggf auch ein Schmerzmittel, z. B: Meloxicam

Auch kann es erforderlich sein, dass er ein abschwellendes Mittel für den Hals braucht.

Ob Veraflox als Antibiotikum richtig ist, kann nur nach einer Untersuchung gesagt werden. Allerdings reicht das alleine leider nicht aus.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Tierarzt-online und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.