So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo und einen schönen Sonntag...! Assistentin: Vielen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo und einen schönen Sonntag...!
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Unserem 12 Jahre alten Siam Kater (5,7 kg) tränten mehrere Tage erst das linke Auge und dann beide (nur klare Tränen). Unsere TÄ nahm an, dass unser kleiner neuer Kater (6 Monate, keine Krankheitszeichen) Katzenschnupfen eingeschleust hätte und verschrieb am 12.01. ViroLysin plus und Floxal Augensalbe. Daraufhin wurden die Augen schlimmer, die Nickhäute erschienen geschwollen und waren halb zu und er hatte kurz darauf dünnflüssigen Durchfall, der nur so herauslief... Die Medikamente setzten wir sofort ab und reinigten vorsichtig Gesicht und Augen. Gegen den Durchfall gaben wir ihm 2 x tgl. FeliGum Dia und RC Gastro Intestinal Futter. Die Augen normalisieren sich langsam, wobei die Nickhäute immer noch nicht ganz auf sind... Der Durchfall hält bis jetzt noch an. Der Kater trinkt und hat auch Hunger, allerdings haben wir ihn jetzt erst mal nüchtern gelassen. Meine Fragen: Was könnte das sein? Könnte man Imodium gegen den Durchfall geben? Gibt es spezielle Augentropfen für Katzen? Euphrasia hatte nichts genützt. Vielen Dank! K. Küchler

Hallo,

ja lassen sie ihn 24 std nüchtern,dann geben sie bitte ausschließlich Schonkost,selbst gekochtes Huhn mit körnigen Frischkäse(Hüttenkäse) in kleinen Portionen 3-4xtgl,dazu eine Messerspitze voll Heilerde,Nux vomica D6 und Okubaka D6 je 3xtgl 3-5 Globuli,alles rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.Dazu ein Präparat zur Regenerierung der Darmflora wie Bactisel, der Firma Selectavet,erhalten sie beim Kollegen aber auch übers Internet über 4-6 Wochen,die Schonkost soalnge bis der Kot normale Konsistenz besitzt und dann erst durch Untermischen des normalen Futters diese über 5-7 tage ausschleichen.Wenn die Nickhaut vorgefallen ist könnte auch ein Wurmbefall die Ursache sin,wann wurde zuletzt entwurmt?Für eine bakterielle Augenentzündung eignet sich sehr gut Corti Biciron,welche auch gut vertragen wird,nur auf Rezept in der Apotheke erhältlich oder bei einem Kollegen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort! Der Augenausfluss hatte keine Zeichen einer Entzündung, war nicht eitrig, gelb, schleimig oder gallertig. Nur klare Flüssigkeit. Jetzt sind die Augen trocken und klar, nur eben die Nickhäute noch teilweise vor... Ich befürchte, dass er Zug bekommen hat oder eine Läsion durch die Krallen des Kleinen beim Spielen... Entwurmt wurde er zuletzt im August. Im Internet habe ich gelesen, dass dieses VeroLysin plus manchmal Diarrhoe durch den hohen Fettgehalt auslösen kann. Kann das sein? Zur Unterstützung der Darmflora hatte ich schon Fit-Barf, Darmflora plus gegeben...

Hallo,

entwurmen würde ich die Beiden in jeden fall jetzt wieder.Ja dies ist richtig,das Lysin kann Durchfall auslösen,setzten sie es bitte daher ab und geben sie das Fit-Barf,Darmflora plus weiterhin und die Schonkost.Bei einer Augenverletzung hätte er Schmerzen ,würde das Auge zukneifen und man könnte dies durch einen Anfärbetest nachweisen,ich denke nicht das eine Verletzung die Ursache ist,eher eine Bindehautentzündung,hier wirkt die genannte Salbe auch sehr gut .Ich drücke die Daumen

Beste grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dankeschön! Da unsere Kater nur im Haus gehalten werden (nur im Sommer auf das Gründach und in eine Art Voliere dürfen), haben sie mehrere Jahre nicht mehr die üblichen Impfungen erhalten. Besagter Kater ist nach einer Impfung einmal fast an einer Impfreaktion gestorben und er reagiert auf TA-Besuche auch immer äußerst aggressiv, so dass der TA schon einen Einengungskäfig benutzen wollte. Diese Irritationen hielten dann auch immer einige Tage, manchmal sogar Wochen an, weshalb wir auf TA - Besuche weitestgehend verzichteten... Jetzt hatte ich ihm vorsorglich Rescue-Tropfen gegeben... Würden Sie empfehlen, ihn wieder impfen zu lassen? Wieviel Zeit sollten wir nach diesem Durchfall vergehen lassen, bevor wie ihn entwurmen, bzw. impfen lassen? Und welche Impfungen sind wirklich notwendig? Ich habe gelesen, daß sich manchmal an den Impfstellen Tumore bilden können, was mich beunruhigt hat.

Hallo,

wichtige Impfungen sind Katzenschnupfen und Katzenseuche,welche jährlich bzw alle 3 Jahre bei Katzenseuche wiederholt werden müssten,Tollwut nur Freigänger alle 3 jahre,Leukose nur Freigänger bis zu einem Alter von 8 Jahren,da ältere Tiere selten an Leukose erkranken und diese Fibrosarkome,diese Tumore hervorufen können,nicht aber die Schnupfen und seuchenimpfung.geben sie unterstützend noch Echinacea D6 Globuli 3xtgl 3-5 Stück fürs Immunsystem dazu,Impfung erst wenn der Durchfall etc14 Tage vollständig abgeklungen ist

Beste Grüße und alles Gute.

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antworten! Einen schönen Abend noch!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hier ist ein Foto vom Kater...
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Können Sie auf den Fotos irgendetwas erkennen, was die Augen betrifft?