So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7251
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, habe folgende Frage: haben vor ein paar Tagen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, habe folgende Frage : haben vor ein paar Tagen erfahren, das ein Käterchen von unserer Katze Mama eingeschläfert werden musste und bei ihm wurde Leucose festgestellt, obwohl er ein Hauskater war, ging nur mit den Menschen raus. Die Mama Katze hatte 3 Würfe mit 5– 6 Kitten, bei keinen anderen ist was ähnliches bekannt. Letzter Wurf liegt 1,4 Jahre zurück, danach wurde sie sterilisiert . Sie ist 3,5 Jahre alt und es leben 4 Katzen un der Haushalt. Sie gehen alle raus. Heißt das jetz, dass alle Katzen Leucose positiv sein könnten.? Ist eine Impfung zu spät.? Was machen wir jetzt ? Die Älter der Katzen 3,5 Jahre, 3,5 Jhare, 10 Jahre und 1,3 Jahre ( auch ein Kind von der selber Katze, aber nicht der gleiche Wurf) danke Ihnen

Hallo,

eine Ansteckung erfolgt über Blut und Speichel/ oder schon im Mutterleib- meist ist nur eine direkte Übertragung von Katze zu Katze möglich, sehr selten über Gegenstände wie Schuhe, Kleidung etc.

Auch wenn der Kater in Begleitung draußen war, ist ja eine Begegnung mit einer erkranken Katze/deren Speichel durchaus denkbar. Da alle anderen Katzen garkeine Symptome zeigen, halte ich eine Infektion für unwahrscheinlich. Ich würde sicherheitshalber ein Kind der Mutterkatze oder die Mutterkatze untersuchen lassen, ist diese positiv, liegt die Vermutung nahe, dass die anderen auch positiv sind- und umgekehrt. Absolute Sicherheit hätten Sie nur, wenn alle Tiere gestestet würden. Eine Impfung kann immer nur vorbeugend schützen, bei positiv getesteten Tieren sollte nicht geimpft werden, es würde auch nicht helfen, eher zusätzliche gesundheitliche Probleme bringen.

Ich wünsche alles GUte, denke aber eher nicht, das Sie sich große Sorgen machen müssen.

Bester Gruß

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.