So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7159
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, unsere 2 Jahre alte weibliche Katze hat seit

Beantwortete Frage:

Hallo,
unsere 2 Jahre alte weibliche Katze hat seit Donnerstag ständige Kotzanfälle. Am Freitag waren wir beim Tierarzt mit der Diagnose Magen Darm Infekt. Es wurde 39,9 Grad Fieber festgestellt. Darauf hin bekam sie Antibiotika, Fiebersenker und Vitalstoffe. Bis Samstag verbesserte sich der Zustand etwas (Augenscheinlich). Am Samstag waren wir erneut zur Kontrolle beim Tierarzt. Es wurde 39,3 Grad Fieber festgestellt. Übergeben hatte sie sich Samstag nicht mehr und am Abend hatte sie auch wieder etwas gefressenen und getrunken.
Heute ab Nachmittag hat sich ihr Zustand wieder verschlechtert. Sie frisst nichts und musste sich mehrfach übergeben. Jetzt kotzt sie ständig alle halbe Stunde alles Wasser aus das sie versucht zu trinken.
Leider weiß ich momentan nicht weiter, mein Tierarzt ist erst morgen früh zu erreichen.
Die Katze haben wir vor ca. 8 Wochen aus dem Tierheim geholt und sie hat seitdem die Wohnung noch nicht verlassen.
Was kann ich machen ?
Gruß Rüdiger
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

ich würde unbedingt raten, heute noch mit ihr zum Notdienst zu fahren, da sie Fieber hat und ständig bricht, gehe ich von einer schweren Infektion aus, die unbedingt Infusionen erfordert, damit sie nicht austrocknet. Auch eine Vergiftung oder die Aufnahme eines Fremdkörpers als Ursache ist leider nicht auszuschließen.

Zu Hause können Sie leider nicht ausreichend helfen.

Alles Gute !

Notdienste haben immer Kliniken, die örtl. Polizei und Feuerwehr nennt Ihnen weitere Notdienstadressen in Ihrer Nähe- ebenso die ABs der Tierärzte.Auchhier finden Sie Notdienste nach PLZ geordnet:

www.vetfinder.mobi

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die Antwort, ich hatte es schon befürchtet
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Ich wünsche Ihrer Kleinen alles Gute und baldige Besserung!

Bester Gruß