So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7113
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Unser uralter Kater (so um die 20 Jahre) hat in den letzten

Beantwortete Frage:

Unser uralter Kater (so um die 20 Jahre) hat in den letzten Wochen deutlich abgebaut, wirkt alterschwach... nun ist die Situation so, dass er nur noch winzige Mengen frisst, normal trinkt - aber nur wenn ich ihm Futter unter die Nase halte. Er k***** *****m noch laufen, sehr schwach. Mein Eindruck ist, dass er keine starken Schmerzen hat, aber es mit ihm zu Ende geht. Meine Frage ist nun, kann ich es verantworten ihn in diesem Zustand in seiner Kiste liegen zu lassen und weiter so betreuen bis er einschläft für immer oder ist dies Tierquälerei und er sollte eingeschläfert werden?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Er ist schon länger dement, findet Katzentoilette nicht, wir wischen hier zwei- bis dreimal täglich auf. Die Funktion der inneren Organe scheint normal (Urinieren und Koten) jedoch kein Aufsuchen der Katzentoilette. Er möchte seine Ruhe haben, schnurrt aber wenn ich ihn streichle und bürste, Körperpflege betreibt er selber schon länger nicht mehr. Er wirkt alt und lässt das Leben langsam los. Kann und darf man ihn in diesem Zustand belassen oder ist einschläfern durch Tierarzt sinnvoll?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

es ist leider so, dass Katzen nur selten von allein sterben, ohne das es vorab für sie doch Leid bedeutet.

Ich denke auch nach Ihrer Beschreibung, dass es gut wäre ihn einschläfern zu lassen, denn auch wenn er keine Schmerzen zeigt, so wird es ihm vermutlich nicht wirklich gut gehen- ähnlich wie einem sehr alten Menschen wird er sicherlich Kreislaufprobleme und Unwohlsein haben.

Natürlich kommt es jetzt nicht auf den genauen Zeitpunkt an- aber in der nächsten Zeit würde ich ihn einschläfern lassen.

Am leichtesten für alle wäre es natürlich, wenn Sie einen mobilen Tierazt dazu bitten würden- oder einen Hausbesuch Ihres Tierarztes.

Viele Grüße

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Frau Dr. Wörner-Lange,vielen Dank für Ihre Antwort. Es fällt mir so schwer, meinem Katerchen noch einmal einen Tierarztbesuch zuzumuten. Er ist ein ehemaliger Streuner, der von allein bei uns eingezogen ist. Es hat ein ganzes Jahr gedauert, bis ich ihn das erste mal anfassen durfte, ein paar ordentlich Pfotenhiebe habe ich einstecken müssen. Kein Tierarzt konnte an ihn heran, er musste durch die Gitterstäbe seiner Transportkiste schlafen gelegt werden, bevor sich ein Tierarzt an ihn heran gewagt hat. Ich kenne ihn gut genug um zu wissen, dass er im letzten Moment nochmal alle Kräfte mobilisieren wird um seinen Schicksal zu entgehen..... Autofahrten waren für ihn immer das große Grauen. Deshalb habe ich so gehofft, er schläft einfach ein!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für das Angebot zu telefonieren. Geht grad nicht, weil ich auf der Arbeit bin.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Das kann ich wirklich gut verstehen.

Wenn es soweit ist, wurde ich eine Beruhigungspaste vom Tierarzt (z.B. Sedalin) vorab geben, dann ist sie ganu entspannt , schläft vermutlich sogar ein.

Alles Gute!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.