So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16488
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo guten Abend, ich habe eine Frage zu Katzenschnupfen

Beantwortete Frage:

Hallo guten Abend, ich habe eine Frage zu Katzenschnupfen (Alternative Behandlung)
Mein Kater LEO (4 Jahre) hatte mit 8 Wochen die Schutzimpfung für Katzenschnupfen erhalten. nun nach so langer Zeit wieder Symptome wie :
Verstopfte Nase - Bindehäute gehen nicht zurück, glasige Augen und er ist eben sehr matt, liegt viel, beim Fressen natürlich Probleme, aber frißt noch häufig und säuft viel.
Ich bin nicht so für Antibiotika, was kann ich ihm geben, damit er bald wieder gesund wird?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

wurde er nicht wieder nachgeimpft? einen Katzenschnupfeninfekt nicht einen "leichten " Schnupfen kann man nur erfolgreich mit Antibiotika und bei vorhanden Fieber mit fiebersenkenden Mitteln behandeln,da dieser unbehandelt leider auch tödlich verlaufen kann.Homöopathische Mittel kann man unterstützend gerne bei nicht vorhandene Fieber oder unterstützend dazu geben.Hierfür können sie Echinacea D6,Bryonia D6 je 3xtgl 3-5 Globuli geben.Ebenso die Schüsslersalze Nr 7,11 je 3xtgl in D12 3-4 Globuli.Dazu Inhalieren mit Emser salz,welches man in einem Topf mit warmen Wasser gibt und neben die Katze stellt damit sie die Dämpfe einatmen kann ca 10-15min 2-3xtgl.Mit einem Kindernasenspray welches man auf ein Wattestäbchen gibt und damit vorsichtig die Nasenschleimhäute innen betupft.Bei einem starken Katzenschnupfen reicht dies aber alleine nicht aus um gesund zu werden.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank ***** ***** für Ihre Antwort, ich hatte es mir schon gedacht. Werde morgen unsere Tierärztin kontaktieren, Die zusätzlichen Tipps nehme ich gerne an.
Mit tierischen Grüßen
Monika Petsch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

bitte gerne,ich drücke die Daumen.Ja ein Tierarztbesuch wäre wirklich sinnvoll und nötig.Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen,vielen dank dafür vorab.Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.