So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6963
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, Assistentin: Vielen. Können Sie mir noch ein paar

Beantwortete Frage:

Hallo,
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Mein Kater war am Donnerstag beim TA, dort wurde Zahnstein entfernt und eine große Blutuntersuchung gemacht (da er chronische Magenbeschwerden hat- ich glaube Pankreas heißt dies). Es stellte sich heraus, dass er auch eine Niereninsuffizienz hat. Genauere Ergebnisse folgen noch. EInen Vitamin B 12 Mangel hat er wohl auch (am Donnerstag wurde ihm auch ein Vitamin B Aufbau gegeben. Nun zum Problem. Er mag gerade nichts mehr fressen bzw. kaum (gerade hat er 6 Leckerlis gefressen). Weil nicht mehr so viel fressen wollte, haben wir halt den Zahnstein entfernen lassen. Aber das er jetzt gar nicht mehr will, ist schon komisch. Trinken tut er noch, auch schnurren. Er zieht sich auch nicht komplett zurück. Aber da er ausm Tierschutz ist und vermulich jedes Mal Panik bekommt beim Transporitieren, will ich ihm das heute nicht schon wieder antun. Soll ich ihm Futter einflößen durch eine Spritze? Oder ihn lieber in Ruhe lassen und abwarten? Mein TA meinte gestern, es könnte ihm noch schlecht sein, da durch seine Niereninsuffienz die Heilung ein wenig länger dauert... Vielleicht auch er auch Schmerzen vom Zahnstein entfernen?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

ja- ich denke sicherlich, dass er auch noch Schmerzen vom Zahsteinentfernen und leichte Kreislaufprobleme durch die Narkose haben könnte- aber leider kann auch eine NIereninsuffizienz zu Appetitlosigkeit führen. Da die Nieren nicht richtig arbeiten, werden Giftstoffe auf den Schleimhäuten abgelagert und es kommt oft zu einer Gastritis.

Ich würde ihm heute nur Schonkost geben- Reis mit gek. Huhn oder Fisch, am besten püriert- und eine leichte Hühnerbrühe - diese ggf. auch einflössen. Dazu etwas Heilerde für den Magen und NUx vomica Globuli D6 4mal täglich 5 rein pflanzlich.

Vom Tierarzt (oder Internet) könnten Sie sich ReconvalisTonicum für Katzen besorgen, dies enthält alle Nährstoffe die eine Katze braucht und macht meist auch wieder Appetit.

Alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also muss ich ertsmal nicht in Panik ausbrechen und ihn heute noch zu einem anderen TA bringen? Ich bin nun hin un her gerissen, ob ich Ihre Vorschläge erstmal probiere und das Wochenende abwarte, oder mit ihm heute zu einem Arzt gehe... Ich hoffe ja nach wie vor, dass es heute im Laufe des Tages besser wird oder zumindest morgen. Schmerzmittel hat er nicht bekommen. Sollte ich vielleicht noch welche versuchen zu bekommen?
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

wenn er zunehmend schlapp wird würde ich unbedingt heute noch zum Tierarzt fahren, denn dann braucht er unbedingt Infusionen. Ich denke, das würe die beste Lösung- und dann ggf. auch einen Säureblocker für den Magen und evtl. ein Schmerzmittel geben lassen.

Wenn es an der NIereninsuffizienz leigt, was ich vermute , wären Infusionen ganz wichtig um die NIeren durchzuspülen.

NUR ein Schmerzmittel würde eher nichts nutzen, denn ich vermute als Hauptursache die NIerenschwäche- dabei sind Katzen nur sehr schlapp, haben meist aber keine Schmerzen.

In jedem Fall sollte er danach aber die Schonkost und Päppelpasten/Tonicum zusätzlich über das WE bekommen.

Ich wünsche alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also doch lieber heute zum TA?
Ich dachte ich probiere es jetzt erstmal mit Ihren vorschlägen. Da er ja noch trinkt und Urin absetzt (und zumindest 6 Leckerlis gegessen hat) und auch recht normal herumläuft. Klar nicht wie an einem normalen Tag.
Ich habe ein wenig das Gefühl, dass es auch mit an dem Stress vom Donnerstag liegt und dann wäre es ja kontrproduktiv, wenn ich ihn das ganze Heute wieder antue. Wiegesagt, er kommt aus dem Tierschutz und musste eine zeitlang wohl auf der Straße leben und dann auch fast ein Jahr im Tierheim. Da würde mir so ein Stress, den ich nicht nachvollziehen kann, auch auf den Magen schlagen.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

ich würde es wirklich von seinem Allgemeinbefinden abhängig machen!

Wenn er nicht allzu apathisch wirkt und frisst und trinkt, können Sie sicherlich noch abwarten und meine Vorschläge erstmal umsetzen.

Falls nötig, gibt es ja am WE Notdienste - und Tierkliniken haben immer 24 Stunden geöffnet.

Es ist ja verständlich, wenn Sie ihm jetzt nicht gleich wieder den Stress zumuten möchten- aber bitte genau beobachten.

Alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank...
Natürlich werde ich, wenn ich merke, dass sich sein Verhalten drastisch ändert, einen Tierarzt aufsuchen. Aber ich versuche guter Dinge zu sein und hoffe, dass es ihm bald besser geht und dass die Tipps von Ihnen helfen.
Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Monat.

Das wünsche ich IHnen und Ihren Kater von Herzen!

Alles GUte!