So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7112
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Meine Katze hat eine Ohrenentzündung, nachdem sie Ohrmilben

Beantwortete Frage:

Meine Katze hat eine Ohrenentzündung, nachdem sie Ohrmilben hatte;
die Entzündung äussert sich mit üblriechendem Ausfluss.
Kann ich Surolan geben? Es heisst, wenn meine Katze ein kapputtes
Trommelfell hat und Surolan kommt in Ohr, dann stirbt sie?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

nein- Surolan würde ich jetzt nicht geben, es müsste gründlich untersucht werden, ob das Trommelfell wirklich verletzt ist- und der übelriechende Ausfluss ist sicherlich Eiter.

Deshalb braucht sie ganz dringend ein Antibiotikum in Spritzen -und oder Tablettenform. Sonst besteht die Gefahr, dass sich die Entzündung auch in das Innenohr ausbreitet, falls nicht schon geschehen. Deshalb bitte jetzt nicht in den flüsigen Eiter noch eine Flüssigkeit einträufeln, das würde die Situation eher verschlimmern.

Es ist nicht wahrscheinlich, dass sie sterben würde- aber es würde nicht helfen und zusätzliche Probleme machen.

Gut wäre ein Abstrich des Sekretes und diesen in einem Labor mit Resistenstest untersuchen lassen, dann wissen Sie genau, welches Antibiotikum auch wirklich hilft.

Alles Gute!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Kann sich denn so eine Entzündung wirklich durch Ohrmilben entwickeln?
Gäbe es auch die Möglichkeit einer Behandlung mit homöopathischen Mitteln?
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

leider ja- da die Ohrmilben sich in die Ohrhaut eingraben und sich dann schnell Bakterien ansiedeln. Auch wenn die Ohrmilben abgetötet sind bleibt dann sekundär -oder entwickelt sich darauf- eine eitrige Ohrentzündung.

Leider werden hier keine homöopathischen MIttel mehr ausreichend helfen, denn stinkender Ausfluss ist sicherlich eine hochgradige bakterielle Entzündung- da braucht es unbedingt eine Antibiotikum um eine Ausbreitung ins Mittelohr- die auch mit Hörschäden und Taubheit einher gehen kann- zu verhindern.

Das Risiko wäre einfach zu hoch.

Alles GUte und baldige Besserung!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Welche Antibiotikums sind aus Ihrer Sicht gut? Ich habe gerne immer etwas Vorwissen.Zu guter Letzt: Warum merke ich der Katze im Verhalten nichts an? Wenn ich es nicht
riechen würde, würde man nicht merken, dass sie etwas hat.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Noch eine Frage hinterher: Wie säubert man eigentlich ein Katzenohr richtig?
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

Amoxicillin oder Clavaseptin z.B, aber ich würde wirklich erst einen Resistenztest machen lassen.

Ein Katzenohr reinigen ist immer schwierig zu Hause...

die Ohrspitze etwas hochziehen, dann ganz vorsichtig einen Watteträger nur öberflächlich einführen und so das Ohr säubern. Die gründliche und tiefe Reinigung muss ein Tierarzt machen um nicht das Trommelfell zu verletzen, da der Gehörgang nicht gerade verläuft.

Wie gesagt- es wäre wirklich wichtig, das Ohr nochmal tierärztlich untersuchen und behandeln zu lassen plus Antibiotikum.

Alles Gute

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Herzlichen Dank
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

sehr gern und baldige Besserung!