So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6961
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Kater 13Jahre brüllte letzte Nacht stark und benutzte

Kundenfrage

Kater 13Jahre brüllte letzte Nacht stark und benutzte rechten hinterlauf gar nicht. Notdienst vermutete kreuzbandriss. Heute röntgen zeigte nur Arthrose und kleinen Spalt an der Hüftgelenkspfanne und kleine Auffälligkeit am Knie. Bekommt Schmerzmittel und darf sich nicht bewegen. Sind irgendwie mit der Diagnose nicht ganz zufrieden. Er frisst und trinkt nicht. Und gepullert hat er heute auch noch nicht

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo,

ich würde unbedingt raten, umgehend ein Ultraschall der Blase sowie einen Urintest machen zu lassen, denn ich befürchte, die Ursache für seine Beschwerden können Blasensteine oder Blasengrieß sein.

Das Brüllen können Schmerzen durch eine volle Blase/einen Rückstai durch Grieß oder Steine sein- ebenso, dass er das Bein nicht belastet.

Da er nicht pinkelt, würde ich unbedingt umgehend klären lassen, ob die Ursache an Blockaden in Blase oder Harnröhre liegt, dies kann ggf. lebensbedrohlich sein, leider.

Ich würde unbedingt heute noch sicherheitshalber zum Notdienst fahren.

Alles GUte

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Auf dem röntgen waren aber keine Steine zu sehen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Monaten.

Röntgen (der Hüfte) allein reicht oft nicht, häufig sitzt der blockierende Grieß in dr Blase.

Zusätzlich sollte die LWS geröngt werden, denn die Ursache kann auch in einem Bandscheibenvorfall liegen, der die Nervenversorgung der Blase blockiert -ebenso das Bein.

Deshalb unbedingt die LWS - aber auch den Urin nochmal kontrollieren lassen- denn es könnte möglicher Weise durchaus gefährlich werden (Urinrückstau mit Blasen und Nierenproblemen).

Alles Gute

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.