So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16487
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, meine Katze erbricht seit 5 Tagen mehrmals täglich.

Beantwortete Frage:

Hallo, meine Katze erbricht seit 5 Tagen mehrmals täglich. Sie frisst kaum, daher nur wässrig oder schaumig.
Ich vermute, dass sie eine Überdosis amoxicat intus hat. Sie hat 2,5 Wochen lang auf Anraten des TA täglich 2 Tabletten erhalten ( je 1 morgens und abends). Das AB bekam sie wegen eines chronischen Katzenschnupfens.
Meine Katze wog zu Beginn der Behandlung 2,9 kg, inzwischen durch die Erbrecherei nur noch 2,4kg.
Kann man etwas gegen die Überdosierung tun oder bleibt einem nur warten und hoffen auf Besserung?
Danke ***** ***** Antwort.
Kittycat
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

Metacam ist kein Medikament gegen Brechreiz sondern ein Schmerzmittel und reicht sicher nicht aus.Welche Untersuchungen wurden durchgeführt,Röntgen,Blutbild? Da es viele Ursachen dafür gebe kann:

-ein Fremdkörper

-eine Infektion

-eine Magenschleimhautreizung

-eine Pankreatitis

-Haabrallen

-ein Nierenproblem

-andere organische Ursachen

warten sie daher bitte nicht länger ab sondern stellen sie sie umgehend bei einem Kollegen oder in der Tierklinik vor damit sie genauer untersucht und dann gezielt behandelt werden kann.Sie benötigt auch Infusionen,da ständige erbrechen schwächt das Tier und führt auf Grund des Flüssigkeitsverlusts dann zu Organversagen

Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Guten Abend Frau Morasch
Besten Dank für Ihre Antwort.Meine Katze wurde manuell abgetastet, Fieber wurde gemessen und es wurde ihr in den Hals geschaut. Temp war normal und auch sonst wurde nichts pathologisches gefunden.Halten sie es denn für möglich, dass die Probleme durch amoxicat kommen? Ich hab gelesen, dass so eine Tablette für eine 4kg-Katze ausgerichtet ist und das Medikament 5 Tage eingenommen werden soll. Meine kleine hat(te) ja aber nur 2,9kg und hat amoxicat 15 Tage lang eingenommen. Jetzt allerdings schon seit 4 Tagen nicht mehr.Meine Tierärztin meinte auch, der nächste Schritt wäre das Blutbild. Aber jetzt ist Wochenende, da kann ich nichts unternehmen. Immerhin trinkt sie Wasser und hat eben einen ganzen Liquid Snack geschlabbert. Hoffe, der bleibt drin.LG, kittycat
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

bitte sehr gerne,ich drücke die Daumen und würde mich über eine positive Bewertung freuen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hallo nochmal,
Leider haben Sie auch beim 2. Mal meine Frage bezüglich einer Überdosierung Amoxicat nicht beantwortet. Es würde mich wirklich sehr interessieren, ob das der Grund sein könnte.Jedenfalls hat unser Fusel seit gestern Abend nicht mehr erbrochen und auch ein wenig gefressen. Ich hoffe, es geht jetzt wieder aufwärts.Danke nochmal.
Eine Bewertung habe ich bereits abgegeben.Schöne Grüsse, kittycat
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

sie hatten zwar nicht nochmal danach gefragt,ja natürlich kann es auch eine Nebenwirkung durch Amoxicat sein,da dieses ja relativ hoch dosiert war,normalerweise ist dies gut verträglich,allerdings reagiert jedes Tier unterschiedlich und Nebenwirkungen wie Erbrechen treten bei Amoxicat durchaus auf.ich persönlich hätte ihrer Katze je eine halbe Tablette Morgens und abends bei ihrem Gewicht verabreicht,möchte hier aber dem Kollegen keinen Vorwurf machen da auch eine höhere Dosis möglich ist welche auch oft gut vertragen wird,dennoch die Gefahr von Nebenwirkungen wie Erbrechen,eine Magenschleimhautreizung oder Pankreatitis höher ist,ich drücke die Daumen das es nun auch durch das absetzen von Amoxi sich wieder vollständig beruhigt.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch