So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
kai-mod ist jetzt online.

10jähriger Kater reagierte gestern Nachmittag durch

Kundenfrage

10jähriger Kater reagierte gestern Nachmittag durch schnelles Reinlaufen aus dem Garten, Hecheln und sich verkriechen unter einem Schrank. Gleichzeitig gewitterte es stärker mit lautem Hagelschlag, was immer Angst bei ihm auslöst. Allmählich beruhigte er sich, nachdem er Katzenmilch zu sich genommen hatte, fraß gut und zeigte auch sonst ein normales, allerdings zuweilen ganz leicht unruhiges Verhalten. Habe zunächst eine ihn sehr erschreckende Begegnung im Garten vermutet. Heute Vormittag allerdings, nach zunächst normalem Verhalten, zeigten sich plötzlich wieder ähnliche Symptome: rasches Verschwinden und Verkriechen im Haus und ich meine, wieder Hecheln gehört zu haben. Zunächst auch nach rufen nicht auffindbar, kam er langsam wieder "zutage" und trank wieder viel Lactose reduzierte Katzenmilch. Sind meine nun vorhandenen Zweifel berechtigt, dass es sich um eine Krankheit handeln könnte? Danke für Ihre Hilfe.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

bitte haben sie Verständnis ,daß man dies ohne eigene tierärztliche Untersuchung vor Ort nicht genau über das Internet abklären kann.Anhand ihrer Beschreibung würde ich im Moment eher von einem traumatischen Erlebnis ausgehen,was ihm einen sehr großen Schrecken und Streß versetzt hat,davon auszugehen,daß es im Garten passiert ist.Ganz ausschließen das es sich um eine Erkrankung handelt kann man dies leider nicht,allerdings gehören dann eist noch andere Symptome dazu wie Apathie,Appetitlosigkeit,Erbrechen,Durchfall,Krämpfe,da davon im Moment wohl keine Anzeichen dafür vorliegen würde ich zunächst noch abwarten,ihn eventuell bis Morgen im Hause halten um ihn so auch besser beobachten zu können.Sollten diese oder noch andere Symptome hinzukommen dann bitte umgehend einen Kollegen aufsuchen.Auch wenn er weiterhin deutlich vermehrt trinkt ohne zuvor erkennbar aufgeregt gewesen zu sein ,dann bitte einen Kollegen aufsuchen.Ich drücke die daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.
bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-#### Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto
„JACUSTOMER-5uactw7q-„ an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.
Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen