So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16636
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Kater hat seit einiger Zeit sehr viel Durst

Kundenfrage

mein 16 Jahre alter Kater hat seit einiger Zeit sehr viel Durst

lässt häufig als sonst Wasser, Urin ist sehr klebrig.
Des weiteren erbricht er des öfteren seine täglich komplett aufgenommene Nahrung und hat seit ca. 3 Wochen dazu auch noch fast immer Durchfall. Manchmal ist sein Stuhl auch etwas fester und oder aber er ist sehr hell, fast weiß bis grau und schwimmt im Wasser oben.
Appetit hat er gott sei dank noch.
Allerdings frißt er ca.dreimal so viel als zuvor. Trotzdem hat er sehr stark abgenommen und ich würde sagen er nimmt auch noch weiterhin ab, da er mit fressen kaum hinterher kommt.
Ein Blutbild beim Tierarzt hat ergeben, dass er eine Schilddrüsenüberfunktion hat, diese behandeln wir aber bereits seit ca. 4 Wochen mit einer Dosis von bisher nur 5 mg Thiamazol von Hexal täglich. Vielleicht müssen wir die Dosis ja auch nur erhöhen.?
Sein Fell ist glanzlos, struppig und sehr viel dünner geworden.
Manchmal so denke ich kommt Übelkeit dazu. Sein Gesichtsausdruck ist öfter auch ohne Mimik, sein Blick dazu starr.
Er ist dann auch sehr geschafft und ruht sich sehr oft aus.
Trotzdem und zum Glück kommt er öfter auch noch auf mich zu und fordert seine Streicheleinheiten ein.
Ich vermute das evt auch seine Nieren schon erkrankt sind. Lasse heute auch nochmal eine Urinprobe bei meiner Tierärztin zur Kontrolle.

Vielleicht haben Sie ja auch noch eine Idee welche Krankheit sich noch dahinter verbergen könnte. Oder evt. auch Vorschläge zur Fütterung oder zu Behandlungsmöglichkeiten.?

Über eine Rückmeldung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Vielen Dank! 🙀😿😽

Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Monaten.

Hallo,

folgende Erkrankungen kommen dafür in Frage:

-Schilddrüsenfunktionsstörung

-Niereninsuffizienz

-Pankreasinsuffizienz bzw Pankreatitis

-ein Leberproblem

-ein tumoröses Geschehen

-eine andere Stoffwechselerkrankung wie Diabetes

gerade wenn der Harn klebrig ist wäre ein Diabetes oder eine Niereninsuffizienz denkbar.Es sollte in jeden Fall am besten heute ein großes Blutbild am nüchternen Tier erfolgen auch die Schilddrüsenwerte ob die Dosis paßt,sollten dann aktuell kontrolliert werden,ferner die spezifische Pankreaslipase sowie der Blutzucker zudem eine Harnuntersuchung,am Besten in einem Labor.Bis ein genauer Befund vorliegt würde ich raten ein Nierendiätfutter zu geben oder von der Firma Hills feline i/d low fat was bei Verdaungsproblemen sehr gut wirkt.Bei einer Nierenerkrankung muss dringend auf eine proteinarme fettreiche Ernährung geachtet werden ,bei Pankreasproblemen aber genau umgekehrt.,so das sich eine für ihren kater geeignete Fütterung aus einem großen Blutbild und den entsprechenden Befunden richten sollte.Geben sie ihm mehrmals am Tag kleine Portionen,gegen die Übelkeit MCP,erhalten sie bei einem Kollegen,eventuell kann auch vorübergehend Cerenia verabreicht werden.Ferner sollte Vitamin B zugeführt werden,am besten als Injektion.Die weitere behandlung richtet sich dann nach den Befunden bei Nierenproblemen ein reines Nierendiätfutter ,sowie semintra und einen Phosphatbinder,bei Pankreasproblemen das genannte Futter ,entzündungshemmende Medikamente Vitamin B,MCP etc.Bei einem Diabbtes müsste dann Insulin verabreicht werden,je nach Schilddrüsenbefund die Dosis eventuell angepasst werden.Hömopathisch können sie gegen die Übelkeit Nux vomica D6 3xtgl 3-5 Globuli ins Futter geben.Ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch