So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2662
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Katze hat Katzenschnupfen

Kundenfrage

Katze hat Katzenschnupfen

Ich habe eine kleine Katze ist vier Monate alt sie hat Katzen Schnupfen ich war damit schon bei einem Tierarzt ist sehr artnackig der Schnupfen darf sie auch menschliches Antibiotikum haben zB doxycylin 100 t

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 12 Monaten.

Guten Morgen,

nein, Doxycyclin sollten Sie einer Katze nicht geben, vor allem nicht in dem Alter.

Dazu kommt das Problem, dass Katzenschnupfen eine Virusinfektion ist. Dagegen hilft leider kein Antibiotikum.

Antibiotika setzt man bei Virusinfektionen nur ein, um zusätzliche bakterielle Infektionen zu vermeiden.

Bei einer Virusinfektion muss die Katze selber Antikörper entwickeln gegen die Erkrankung.

Hierzu kann man sie unterstützen, z. B: mit Echinacea D2, 3 x 5 Globuli tgl, und/oder auch Xylexis, welches vom Tierarzt gespritzt werden kann.

Dazu sollte alles vermieden werden, was der Katze Stress macht.

Unter folgendem Link können Sie die Problematik noch einmal gut nachlesen.:

http://www.katzenschutzbund-koeln.de/?s=katzenschnupfen

Oft dauert es sehr lange, bis ein Katzenschnupfen ausheilt, bzw. es kommt ganz schnell dazu, dass der Schnupfen chronisch wird. Es können dann Z. B: entzündete Augen, aber es kann auch sein, dass die Katze gesund erscheint, aber der Virus in der Katze geblieben ist und bei der kleinsten Abwehrschwäche wieder zum Ausbruch kommt.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.