So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16576
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Katze hat Durchfall

Kundenfrage

Katze hat Durchfall
Hallo, wir haben eine sehr ängstliche zugelaufene Katze bei u ns aufgenommen. Am Anfang ist er nur nachts aus seinem Versteck unterm Sofa rausgekommen. nun kommt er oft raus und spielt auch sehr viel. Seit zwei Monaten ist sie nun da und ab und zu lasst er sich auch ganz kurz anfassen. Der kleine süße hat leider Durchfall und ein Auge tränt immer wieder. Eigentlich ist er stubenrein und geht fürs große Geschäft nach draußen. Ab und zu pinkelt er leider in unser Bett. Das größte Problem ist allerdings, dass wir ihn nicht einfangen können, um ihn zum Tierarzt zu bringen. Keine Chance. Wir sind echt verzweifelt. Er lässt sich zwar mit Futter in den Korb locken, aber is ganz schnell wieder draußen wenn man sich nur kurz bewegt. Er ist viel zu schnell, um die Tür zu schließen. Alle Tipps aus dem Internet helfen mir nicht weiter.
Liebe Grüße ********
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

bzgl des Durchfalls würde ich ihm ausschließlich selbst gekochte Schonkost geben gekochtes Huhn oder Pute mit körnigen Frischkäse(Hüttenkäse) und sonst nichts,möglicherweise hat er Würmer,hiergegen gibt es Wurmmittel bei einem Kollegen welche man ins Futter geben kann.Zudem würde ich raten ihn zutraulicher zu machen indem er immer nur aus der Hand gefüttert wird,nimmt er es nicht bekommt er nichts und dabei sich streicheln lässt,dies dauert zwar eine gewisse Zeit und erfordert einiges an geduld klappt aber meist früher oder später sehr gut.Sollte es jedoch schon früher erforderlich sein,ihn bei einem Kollegen vorstellen zu müssen,müssten sie isch ein Beruhigungsmittel dort besorgen und ihm über das Futter geben.Unterstützend für den darm neben Schonkost und Entwurmung können sie ihm noch ein Präperat zur Stabilisierung der Darmflora ins Futter geben wie Dysticum oder Bactisel übers Internet oder beim kollegen zu beziehen,ferner Unterstützend noch Nux vomica D6 und Okubaka D6 3xtgl 3-5 Globuli ins Futter dazugeben,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Beste Grüße

Corina Morasch