So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16247
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Hauskatze ist 11jährig. Seit einem Monat sind wir

Kundenfrage

Hi,
Meine Hauskatze ist 11jährig. Seit einem Monat sind wir beide ständig bei TA. Angefangen hat es mit Erbrechen vom Futter. Sie hat auch sehr oft Katzengrass gegessen.
Röntgen gemacht. Keine Auffälligkeiten ausser weisse Flecken auf der Lunge. Das Bild wurde in eine Tierklinik geschickt > Diagnose: Verschleimung.
Dir Katze hatte auch immer wieder laufende Nase.
Therapie: AB
26.09.2016
Nochmals TA besucht. Katze erbricht wieder, meistens Nachts und dieses Mal auch Blut. Essensreste und Katzengrass dabei.
Blut untersucht: Niere und Leber gut. Bauschspeicheldrüse gut. Schilddrüse erhöht (97). Röntgen nochmals gemacht > die weissen Flecken sind fast alle weg.
Therapie: carbimazol für SÜF, weiterhin AB wegen Lunge
Ich habe nicht gleich mit Carbimazol angefangen. Zwei Tage später wieder erbrechen, dieses Mal ohne Blut. AB abgesetzt und mit Carbimazol angefangen.
Katzengrass entfernt.
8 Tage später Katze frisst weniger und erbricht jede Nacht nüchtern blutigen Schaum.
Nochmals zum TA > Bluttest, alle Werte gut. T4 62, also durch die Tabletten besser geworden.
Katze hat wieder am Gewicht verloren.
Neue Diagnose: Gastritis.
Therapie: sucralan 2x täglich, 1x omeprazol, royal canin sensitivity control
Zwei Tage später bekommt Katze starken Durchfall. Nochmals zum TA.
Therapie: pro-kolin gegen Durchfall.
Leider frisst die Katze weiterhin sehr wenig bis nichts :-(. Ich weiss nicht mehr was ich tun kann.
Schilddrüsen Medikament bekommt sie aktuell nicht. Nur omeprazol und prokolin, da TA vermutet hat Durchfall würde durch sucralan verursacht.
Haben Sie Ideen was ich tun könnte? Bin langsam verzweifelt.
Die Katze kuschelt mit mir... sitzt oft auf dem Balkon. Manchmal versteckt sie sich und sitzt apatisch als würde sie an etwas leiden.
:-(
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 9 Monaten.

Hallo,

anhand ihrer Beschreibung würde ich von eienr Magenschleimhautentzündung ausgehen oder Pankreatits,welche oft schwer zu diagnostizieren ist und nur über einen speziellen Bluttest,spezifische Pankreaslipase,festgestellt werden kann.Medikamente würde ich nir Omeprazol und Prokolin weitergeben,wurde auch eine Kotuntersuchung durchgeführt,sammelkotprobe und diese in einem Labor auf bakterien ,Pilze und Darmparasiten untersucht? wenn nicht bitte machen lassen.Als Futter würde ich selbstgekochte Schonkost ausschließlich geben,gekochtes Huhn oder Pute mit körnigen frischkäse in kleinen Portionen 3-4xtgl.Ferner unterstützend Nux vomica D6 und Okubakka D6 3xtgl 3-5 Globuli in die Schonkost.gegen das Erbrechen wären MCP-Tropfen 2xtgl 2-3 Tropfen gut wirksam,bei einem Kollegen erhältlich.Die Schonkost solange geben bis kein Erbrechen und Durchfall mehr vorliegt dann ein Nassergänzungsfutter dazugeben und die Schonkost langsam über 1-2 Wochen ausschleichen.Als Futter würde ich von der Firma Hills feline i/d low fat empfehlen.Sollte dies nicht helfen wären weitere Untersuchungen wie eine Gastroskopie und ein Allergietes auf Futtermittel empfehlenswert und ratsam machen zu lassen.Ich drücke die daumen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen