So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16580
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Katze hat die feuchte Form von FIP

Kundenfrage

Frage, vielleicht weiß es hier jemand und kann mir helfen. Meine Katze 4 1/2 hat die feuchte Form von FIP. Naja laut dem Blutschnelltest von heute wo ja eigentlich auch nur die Antikörper gemessen werden. Er hat seid ca 9-10 Tagen einen Wasserbauch .Ich möchte ihn aber nicht sofort einschläfern lassen und meine letzte Hoffnung in das Quassia setzen. Eine Dame hat im Internet ihre Erfahrung darüber geschrieben. Quassia ist nicht giftig für die Tiere. Auf jedenfall lebt die Katze nun seid mehreren Jahren damit. Die Symptome sind zurück gegangen und der Katze ging es blendend außer das sie nach dem Spielen kurzatmig war. Als die Katze nach ca einem Jahr einen Rückfall erlitt, hat sie die Behandlung einen heilpraktischen Tierarzt vornehmen lassen der mit irgendeinem chinesischen Pulver die Katze wieder aufgepeppt hat und es ihr wieder gut ging . Als es irgendwann dann wieder kam, gab sie ihrer Katze Quassia Globuli und seitdem ist die Katze wieder ganz normal geworden. Sie war nicht mehr kurzatmig noch hatte sie irgendwelche Anzeichen eines Wasserbauches

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

wie lautet ihre genaue Frage?Sie können ihr diese Globuli gerne geben,schaden werden diese nicht in wie weit diese helfen halteich erhlich gesagt mehr als fraglich,denn sonst würden bereits sehr viele katzen damit behandelt werden.Ich habe die Erfahrung gemacht ist die nasse Form von FIP erst einmal ausgebrochen dann ist diese auch leider nicht erfolgreich therapierbar,wenn dies die Ursache ist.Handelt es sich nur um eine latente FIP-Infektion und die Katze leidet eigentlich aneienr anderen Erkrankung dann ist sich ein überleben über einen größeren Zeitraum möglich,nicht aber wenn es eindeutig die nasse Form von FIP ist und diese ausgebrochen ist,leider.

Ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich denke mal nicht das viele Ärzte davon wissen. Der Arzt der Dame wusste es ja nun auch nicht. Ich werde es auf jedenfall versuchen solange ich noch das Gefühl habe, dass er sich nicht qüalt. Er hat Blasse Schleimhäute und ist natürlich abgemagert, hat Fieber und dieser Wasserbauch. Ich habe aber auch gelesen, dass ähnliche Krankheiten solche Symptome auslösen können und das Fip an sich nur durch eine Biopsie zu 100 Prozent bestätigt werden kann und Tierärzte auch voreilig diesen Entschluss treffen. Früher wurde es schon an Menschen angewandt die eine Bauchwassersucht , Bauchfellentzündungen, Fieber, Lebererkrankungen etc hatten und es half. Ja ich möchte mir keine großen Hoffnungen machen aber einem Versuch ist es doch wert oder nicht? Er frisst und trinkt, er geht auf die Toilette auch wenn sein Stuhl ziemlich weich ist. Aber woran merke ich, wenn er zu sehr leidet? Wäre er nicht eigentlich nicht auch schon längst gestorben wenn er so lange das Wasser im Bauchraum hat?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

wenn es helfen würde würde es sich ganz schnell herumsprechen,daher sehe ich die Chance dazu als mehr als gering,aber die Hoffung stirbt ja zuletzt.Bauchwassersucht bei Menschen war meist nicht infektiös diese kann daher heilen bei katzen handelt es sich aber um eine Infektion ,gegen diese es leider derzeit noch kein Medikament gibt.Solange er frisst und trinkt können sie erst einmal abwarten und die Globuli versuchen,verschlechtert sich sein Zustand wovon leider auszugehen ist ,sie merken dies wenn er nichts mehr frisst sich zurückzieht,eventuell verkriecht ist die Zeit gekommen im sinne ihres Katers ihn erlösen zu lassen da er sich sonst nur quält und einen Leidensweg hat,den ersicher nicht verdient hat so schwer dies sicher für sie selbst sein wird,dazu wünsche ich ihnen viel Kraft.FIP kann man nahe zu eindeutig über eine Untersuchung des Bauchpunktats nachweisen.Ich wünsche dennoch alles Gute und drücke die Daumen.

Beste Grüße

Corina Morasch