So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2646
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Kitties Starker Katzenschnupfen mit Bindehautentzündung

Kundenfrage

Hallo liebe/r Tierarzt/in,
habe vor ca. 3 Monaten 2 Kitties gerettet. Starker Katzenschnupfen mit Bindehautentzündung. Lange Antibiotikabehandlung. Beim Kater tränen die Augen immernoch. Durchfall kam schon während der Behandlung hinzu. Ca.8 Wochen jetzt. Spezielles Futter und Medizin auch MöhrenSuppe und Kohletabletten, Heidelbeerpulver im Futter wurde verweigert, haben nicht die Lösung gebracht. Ca. 400 € .. Bis jetzt. Kot ist auf Bakterien getestet 'negativ', ist jetzt sehr breiig, hell, zwischendurch immer mal Würstchenform. Sehr selten erbrechen. Seit ca. 10 Tagen Gabe von 20 Globuli apopet M (Schüsslersalze Magen Darm) im Trinkwasser. Ich möcht sooo gerne, dass es ihnen gut geht. Was kann ich noch tun?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Tag,

Wenn ein Katzenschnupfen schon sehr stark ausgebrochen war, bleiben oft Veränderungen zurück, v.a. tränende Augen. Oft ist durch die Entzündung der Tränen-Nasen-Kanal nicht mehr durchgängig. Auch bleiben die Viren meist in der Katze zurück und in Stress-Situationen kann es dann zum erneuten Ausbruch der Erkrankung kommen.

Wurde der Kot auch schon auf Parasiten untersucht? Wichtig wäre v.a. eine Untersuchung auf Giardien, welche gerne bei jungen, geschwächten Tieren auftreten. Hierzu muss eine Sammelkotprobe von 3 Tagen untersucht werden, d.h., von jedem Kot, den die Katze absetzt, muss eine Probe entnommen werden über 3 Tage, da die Eier nur schubweise ausgeschieden werden.

Zusätzlich ist sicherlich eine Diät sinnvoll, z. B. eine spezielle Magen-Darm-Diät oder auch selbstgekochtes Huhn mit Möhren.

Dann können Sie sich Nux vomica D6 rezeptfrei aus der Apotheke besorgen und jeder Katze 3 x 5 Globuli tgl. geben.

Auch ein Mittel, welches hilft, die normale Darmflora wieder aufzubauen, z. B: Bactisel, erhältlich über Ihren Tierarzt, sollten sie geben.

1/2 Teelöffel Heilerde tgl unter das Futter wäre gut.

Aber wichtig ist zuerst eine wie oben beschriebene Kotuntersuchung.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.