So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16571
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

katze hat Husten

Kundenfrage

hallo und guten morgen, meine katze,5 jahre, kastriert, hauskatze lebt bei mir mit 2 anderen katzen zusammen. sie hat seit 2 tagen husten, so als ob etwas im hals steckt und es nicht herauskommen will, hört sich schlimm an, sie erbricht auch gelegentlich flüssig, klar mit schaum. frisst kaum bis garnicht seit gestern. klare augen, gute reaktionen, aber verhalten und müde. hechelt nicht, scheint aber nach dem husten bzw würgen atemproblem zu haben. die andere katze war kurz vorher krank, magendarm und schnupfen. ausserdem wurde bei dreien letzte woche eine wurmkur gemacht , keine würmer im stuhl zu finden. heute ist im saarland feiertag, drum bräuchte ich eine auskunft. lieben dank

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Messen Sie bitte einmal Fieber. Liegt die Temperatur deutlich über 38,5°C (Normaltemperatur Hunde und Katzen) dann deutet dies auf eine Infektion hin. Dann sollten Sie zum örtlichen TA gehen, er kann passende Medikamente (Schmerzmittel, fiebersenkende Mittel und ggf. Antibiotika) geben, die Infektion schnell abklingen lassen.

Zur Unterstützung können Sie Echinacea D6 Globuli geben, 3x tgl. 8 St.

Prüfen Sie außerdem Rachen undFremdkörper.

Hat die Katze auch Erbrochen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

hallo.....also....Temperatur liegt bei 37.2

In den Rachen lässt sie sich nicht schauen...ja, sie hat erbrochen, klar,flüssig mit schaum

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

In desem Fall liegt eher eine Untertemp vor und es kann auf ein Kreislaufproblem hindeuten. Geben Siie alle 2h Rescue Tropfen mmer 3-5 St.

Es ist zu empfehlen, das Tier auf jeden Fall auf Schonkost umzustellen. Dazu geben Sie bitte nur gek. Reis und gek. Pute/Huhn und Hüttenkäse (Frischkäse). Die Ernährung ermöglicht es dem angegriffenen Darm sich wieder zu regenerieren. Diese Fütterung muss beibehalten werden, bis die Symptome sich verbessern und danach noch 2 Wochen, um einen Rückfall zu vermeiden. Dann sollten Sie langsam wieder auf die normale Fütterung umstellen.

Zur Unterstützung könHusten etnen Sie Nux Vomica D6 Globuli 3x tgl. 10 St. geben.

Geben Sie lauwarmen Tee zu trinken un den Husten etwas zu beruhigen.
Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hmm....das Problem ist, sie frisst nicht und sie trinkt auch nicht, seit gestern...hinzu kommt, daß sie auch extrem leckerli-resistent ist.

Da nutzt mich auch pute und co nichts. Und resuetropfen , die müsste ich ihr ins maul geben....super stress für die katz, die lässt das nämlich nicht so einfach mit sich machen :( Ich habe noch magentropfen vom tierarzt bekommen, nicht so ganz flüssig,selbst wenn ich sie tücke und geb es ihr auf die pfote....dann haut sie ab und kommt nicht wieder raus und ich kann sie also nicht beobachten....schwierige geschichte

glauben Sie, daß es etwas lebensbedrohliches ist oder könnte ich noch warten bis morgen früh und dann gleich zur Tierärztin gehen? Momentan schläft sie, verkriecht sich auch nicht....scheint eine normale atmung zu haben wie ich beobachtet habe eben.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

die Temperatur spricht für Untertemperatur,da sie nichts nimmt,Flüssigkeit wäre dringend erforderlich um nicht auszutrocknen ,eventuell mit Spritze oder Pipette eingeben,nur wenn sie dies wieder erbricht,ist es sinnlos,wäre es ratsam und sinnvoll noch heute einen Kollegen aufzusuchen und sie untersuchen und leich gezielt behandeln zu lassen,bis Morgen würde ich nicht warten insbesondere wenn sie keine Flüssigekit zu sich nimmt oder diese auch behält.Ich drücke die daumen

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

liebe frau Morasch,

vielen herzlichen Dank......grad stell ich fest, sie niest auch.....vielleicht isses ja nichts schlimmes. ob die temperatur so stimmt ist auch eher fraglich,denn das fiebermessen gestaltete sich auch schwierig, blieb auch nicht bis zum piep drin.......sie ist jetzt mal raus auf die terrasse.

ich mach mich mal auf den weg.

herzlichen grüsse und schönen tag

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

in Ordnung,wie gesagt eine baldige tierärztliche Untersuchung und Behandlung wäre sinnvoll und ratsam,ich drücke die daumen.

Beste grüße und alles Gute

Corina Morasch