So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16586
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Main Coone Katze hatte Entzündungen im Mund

Kundenfrage

Unsere Main Coone Katze hatte Entzündungen im Mund und einige schlechte Zähne. So wurden ihr vor zwei Wochen 6 Zähne gezogen, zunächst ist alles gut verheilt und ihr Gesundheitszustand war recht zufriedenstellend. Sie hat Antibiotika bekommen. Seit Donnerstag nun ist sie plötzlich sehr matt, friesst nicht und hat ganz offensichtlich große Schluckprobleme und röchelt und würgt von Zeit zu Zeit. Jetzt erst ist mir aufgefallen, dass sie das Würgen schon in der Vergangenheit immer mal wieder hatte, ich habe es aber auf hastiges Essen o.ä. zurückgeführt.
Wir waren gestern nochmals beim Tierarzt, der hatte ( wieder unter Narkose) den Hals untersucht, ob irgendetwas drin steckt ec. Der Rachen sind entzündet aus, aber nicht gewöhnlich rot, sondern eher glasig, wie der Tierarzt sagte. Die Katze hat eine hohe Dosis Cortison bekommen, aber dennoch verändert sich ihr Zustand kaum. Was kann das sein, wie können wir dem Tier helfen, dass es wenigstens flüssige Nahrung zu sich nehmen kann?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

anhand ihrer Beschreibung gehe ich bei ihrer Katze von einer leider meist chronischen Entzündung der schleimhaut,Maul und bei ihrer katze auch Rachen-Halsbereich aus.Diese ist gerade bei Main Coon Katzen oder auch anderen Rassekatzen häufig verbreitet auch unter der Erkrankung FOL zu finden und basiert auf einer Immunschwäche.In der Regel ist dies nicht heilbar,das Ziehen der Zähne hift aber häufig die Entzündung in den griff zu bekommen.Dazu gibt man Cortison und bei Bedarf auch einmal eine Antibiotikumkur.Im Moment würde ich raten ihr lauwarmen Kamillentee mit einer spirtze etc einzugeben dieser wirkt auch etwas entzündungshemmend.Auch flüüsignahrung sollte man ihr nortfalls eingeben wie von Royal canin rekonvaleszens ,dazu eine nährstoffpaste wie Nutrical oder rekonvaleszenz Tonicum.Wenn dies nicht möglich ist wäre es notwendig Infusionen zu geben damit die Katze nicht austrocknet und die notwendigen Elektrolyte etc erhält.Ich drücke die daumen und wünsche alles Gute

Corina Morasch