So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16170
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Katze hat erbrochen

Kundenfrage

Meine Katze hat heute Nacht und heute morgen erbrochen. Es waren weniger Haare, sondern sah eher nach Futter aus. Sie war fast die ganze Nacht in meinem Bett und hat meine Aufmerksamkeit gesucht, hat mich mit ihrem Kopf gestupst und wollte kuscheln. Ich will das Verhalten nicht fehlinterpretieren und notwendigenfalls zum Tierarzt. Sie hat vor ein paar Monaten, als ich sie übernommen habe, Blut gespuckt und seither habe ich Angst, dass es ihr schlecht geht und ich es nicht merke. Ansonsten wirkt sie aufgeweckt (ist schon 15 Jahre) und ist stets sehr anhänglich. Sie frisst normal und hat auch bisher normalen Stuhlgang. Soweit ein Tierarzt (die Katze lässt sich nicht untersuchen) vermeidbar ist, würde ich auch darauf verzichten wollen. Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung!!
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 11 Monaten.

Hallo,

anhand ihrer Beschreibung leidet ihre Katze sehr wahrscheinlich an einem Magenproblem,Schleimhautreizung-Entzündung,Futterunverträglichkeit und /oder Haarballen.Ich würde ihnen daher raten generell ein magenschonendes Futter,Diätfutter zu geben.ferner immer eine Paste gegen Haarballen 2-3x in der Woche wie Felimalt,Catlax etc,im Haarwechsel dann tgl.Zudem einem Magenschoner wie Omeprazol zu geben,wenn es nötig ist,sonst kann man unterstützend Nux vomica D6 3xtgl 3-5 Globuli ins Futter geben,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.sollte es damit nicht besser werden wäre es dann sicher ratsam und empfehlenswert sie genauer tierärztlich untersuchen zu lassen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen