So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16238
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Canandian Sphynx röchelt und krächst

Kundenfrage

Hallo,
ich war schon mehrmals beim TA, aber scheinbar kann niemand helfen. Mein Canandian Sphynx ist 3 Jahre alt, er röchelt und wenn es ihm schlecht geht krächst er richtig stark. Es wurde ein Rachenabstrich gemacht und es wurde folgendes festgestellt: mäßiger Gehalt Acinetobacter johnsonii
Nach Anreicherung wurde folgendes festgestellt:
Escherichia Colin mit hämolysierenden Eigenschaften und Staphylococcus aureus. Auf alle sensiblen Medikamente reagiert der Kater nur, wenn sie gespritzt werden. Auf Marbocyl reagiert er nur in Spritzenform, auf Tabletten gar nicht.
Auf Cortison reagiert er nur mäßig, auch in Tablettenform. Was könnte ihm helfen???
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

wurden auch andere Ursachen wie z.B. eine angeborene anomalie zu enge Luftröhre etc ausgeschlossen?Ich denke nicht,das die nachgewiesenen Keime dafür alleine verantwortlich sind,sondern immer Keime vorhanden sind welche aber oft nicht der Auslöser sind.auch eine Allergie wäre denkbar wurde er diesbezüglich genauer untersucht.Sinnvoll wäre als Therapie sicher 2-3xtgl zu inhalieren,mit einem Katzeninhalator dazu Emsersalz oder bei akuten Stadien auch Cortison zu inhalieren,dies hilft oft sehr viel besser als ständige Antibiotikagaben und systemisches Cortison,welches oft nur das Immunsystem vermehrt schwächen.Wurde er zudem auf Immunschwächeerrkankungen wie FIV,Leukose und FIP getestet,welche oft latent vorhanden sein können.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Die zu enge Luftröhre wurde nicht in Betracht gezogen. FIP/ Leukose und FIV wurden getestet.
Ich war bei drei verschiedenen Tierärzten, alle drei hatten eine andere Vermutung, nur der letztere Tierarzt hat dann einen Rachenabstrich gemacht, weil er der Meinung war, dass es eine chronische Rachenentzündung ist. Die Vermutungen der anderen Tierärzte waren Schilddrüsenunterfunktion oder chronischer Katzenschnupfen...
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Ich würde Ihnen als nächsten Schritt das Inhalieren empfehlen. Dies wirkt bei diesen Symptomen wesentlich besser.

Lassen Sie außerdem eine anatomische Untersuchung machen, um zu klären, ob die Luftröhre und der Rachen irgendwelche Anomalien aufweisen. Dies kommt öfter vor als man zunächst vermuten würde. Es entstehen dann genau diese Symptome und ebenso ist eine Auffälligkeit beim Nicht-Wirken von Antibiotika zu erkennen, was bei Ihnen auch der Fall ist.
Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Antwort, ich werde morgen zu meinem Tierarzt fahren und die Untersuchungen machen lassen.
Kann sich soetwas mit der Zeit entwickelt haben, als wir ihn bekommen, hatte er das noch nicht?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Und es ist nur, wenn er sich bewegt. Wenn er liegt, dann röchelt er kaum und krächst gar nicht...
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

ja durchaus,eine allergie oder auch felines Asthma kann sich jeder Zeit immer entwickeln,auch eine angeborene Immunschwäche oder latente Erkrankung wie oben erwähnt wären als Auslöser denkbar.Ich drücke die Daumen und hoffe daß die Ursache abgeklärt werden kann,immer nur Antibiotikum zu geben ist keine Lösung,führt zu Resistenzen und geschwächten Immunsystem.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen, lieben Dank☺️.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

bitte sehr gerne,über eine positive bewertung ihrerseits würde ich mich freuen,vielen dank dafür vorab.Für weitere Fragen stehe ich ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen