So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16400
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Kater hat Blut im Urin

Kundenfrage

Blut im Urin
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

welche diagnose wurde bieher gestellt?Welche Untersuchugnen durchgeführt,ein Blutbild?Blut im Harn ,die Ursache können dafür eine blasenentzündung,Harngrieß und eine Nierenerkrankung sein.Erbrechen,Blut im harn etc würden durchaus für ein Nierenproblem sprechen,auch eine Vergfitung sowie tumoröses Geschehen kann so nicht ausgeschlossen werden.Ich kann ihnen daher nur raten den Kater umgehend zur stationären Behandlung in eine Tierklinik zu bringen,da er digned Infusionen benötigt,ferner eine genaue Abklärung der Ursache und dann gezielt behandlung. Ihm Flüssigkeit oral zu geben macht nur Sinn wenn er diese bei sich behält erbricht er sofort wieder schwächt es noch mehr den Organismus ,warten sie bitte nicht länger,sie selbst können leider nichts für ihn tun.Ich drücke die Daumen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Blutbild und Röntgenaufnahme waren unaufällig , Die Diagnose hieß trotzdem Bauchspeicheldrüsenpropleme ? Im moment behält er Flüssigkeit bei sich , kann ich ihm nicht ein wenig Hühnerbrühe kochen , um ihn zum Trinken zu animieren , und morgen zum Tierarzt bringen . Er ist völlig verstört von dem ganzen Stress , ich weiss im Moment nicht was schlimmer ist .
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

in Ordnung,eine Bauchspeicheldrüsenentzündung beinhaltet aber keinesfalls Blut im Harn,dies hat eine andere Ursache.Wenn er die Flüssigkeit erbricht dann müssten sie ihn heute noch bei einem Kollegen vorstellen.Wenn er zuminderst Flüssigkeit behält dann könnten sie ihm lauwarmen Kamillen-oder Schwarztee geben,magere Fleischbrühe vorsichtig nur schluckweise versuchen.gegen die Übelkeit könnten sie ihm 2xtgl 3-4 MCP-tropfen verabrichen sollten sie diese im hause haben,da rezeptpflichtig.behält er dies dann würde es eventuell ausreichen erst Morgen einen Kollegen aufzusuchen .Ich drücke die Daumen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Viele Dank , das werde ich versuchen . Gerade hat er mit viel Appetit gefressen und auch alles bei sich behalten , Ich hattes das Futter mit etwas Wasser verdünnt . Wenn er heute nicht mehr erbricht , kann ich Ihn morgen früh zu einem Tierarzt hier in der Nähe bringen und ihm die lange Autofahrt in die nachste Notfallklinik ersparen . Er leidet sehr im Auto . Viele grüße und herzlichen Dank
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

bitte sehr gerne,ja so können sie es machen. Futter mit lauwarmen Wasser verdünnen ist sehr gut.Ich drücke die Daumen.Über eine positive Bewertung ihrerseits würde ich mich freuen,vielen Dank dafür vorab .Für weitere Fragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch