So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6758
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Kater hat heftige Mandelentzündung

Kundenfrage

Mein Kater hat seit einer Woche eine, lt TA, heftige Mandelentzündung. Er roch auch sehr unangenehm aus dem Maul. Er bekam vor genau 7 Tg AB gespritzt und eine Schmerzspritze. Seine Atemgeräusche waren sehr stark und klangen wie ein heftig schnarchender Mann. Dieses wurde auch leicht besser bis vor 2 Tg. Nun fängt der Kater (10 Jahre) wieder mit den heftigen Atemgeräusche an. Er ist die ganze zeit sehr anhänglich, schmusig und halt lustlos. Fressen tut er aber seit heute widerwillig. Ich mache seit gestern kalte Halswickel mit Baumwollschal und habe heute aus der Apotheke hömophatisches AB in Tropfenform geholt was er alle 2h bekommt und ab morgen 2x tgl. auf Anratung seiner Züchterin die auch Homöopathin ist. Sie riet noch wg dem AB vom TA, was 14 Tg wirken soll, die Darmflora mit Naturjoghurt oder Kefir (unterm Weichfutter zu mischen) zu unterstützen. Vorsorglich hab ich den Kater heute mal gewogen und festgestellt, dass er ca. 1kg abgenommen hat.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

die Antibiotikaspritze wirkt in der Regel bis zu 14 Tage- und das natürlich nicht gleichbleibend stark.

Es kann also durchaus sein, dass er nochmal Antibiotika braucht, wenn es ihm jetzt wieder schlechter geht. Die Atemgeräusche sprechen für eine Bronchtis/ evtl. sogar Lungenentzündung- ich würde ihn unbedingt nochmal abhören lassen - gerde wenn es eine Virusinfektion sein sollte, braucht er mind. 3 Wochen zusätzlichen Schutz durch Antibiotika um sekundär Infektionen durch Bakterien zu verhindern. Naturjoghurt für die Darmflora ist auf jeden Fall gut- Homöopathie allein wird vermutlich nicht ausreichen. Inhalieren mit Nasensalz in dampfendem Wasser gelöst wäre gut- mit dem Kater zusammen davor setzen.

Auch ein Schleimlöser wie Bisolvonsaft/Tabletten: 0,5 mg pro Kilo Katze 2-3 mal täglich wäre sinnvoll.

Zur Immunstärkung und damit er wieder mehr Appetit bekommt wäre RECONVALIStonicum für Katzen gut (TA oder iNternet), es enthält Vitamine, Mineralstoffe und Kalorien und schmeckt angenehm fleischig. Viel trinken ist wichtig- eine kräftige Fleischbrühe nimmt er sicher gerne.

Alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen