So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2638
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Kater hat um den Hals starke verkrustungen

Kundenfrage

Hallo, mein Kater hat um den Hals rum Starke verkrustungen und damit verbunden Juckreiz. Wie kann ich ihm helfen?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Morgen, Zuerst muss die Ursache gefunden werden, um gezielt behandeln zu können.Mögliche Ursache sind:-- Parasiten wie Flöhe, Milben. Hier würde ein Spot.on mit einem breiten Wirkungsspektrum z. B: Stronghold oder Advocate helfen-- Ohrenentzündung, hier muss nachgeschaut werden, ob es sich um Milben, Bakterien oder Pilze handelt und dann gezielt behandelt werden. Oft sieht man dann schon von außen, dass die Ohren gerötet oder stark verschmutzt sind-- Allergie, v.a. Futtermittelallergie Dann hilft eine Ernährungsumstellung auf eine hypoallergene Diät, z. B: von Hills oder Royal Canin-- psychische Ursachen. Wenn Katzen "Stress" haben, kann es zu derartigen Problemen kommen.Falls möglich, stellen Sie den Stress ab (z. B: ein Umzug, eine andere Katze, geänderter Lebensrhythmus o. Ä.)Besorgen Sie sich Bachblüten rescue-Tropfen rezeptfrei aus der Apotheke und geben der Katze 4 x 4 Tropfen tgl. zur Stressreduktion.-- Hautentzündung durch Bakterien oder Pilze, dann muss eine Tupferprobe entnommen werden und gezielt untersucht werden-- Organproblem, in dem Alter eher selten Zuhause können Sie versuchen, mit einem Spot-on zu helfen.Die Stellen mit Kamille abzutupfen, ist gut.Dazu besorgen Sie sich in der Apotheke Silicea D6 und geben der Katze 3 x 5 Globuli tgl.Geben Sie der Katze ein paar Tropfen eines guten Öls, z. B: Lein- oder Distelöl unter das Futter.Geben Sie ihr über 8 - 10 Wochen ausschließlich ein hypoallergenes Futter. Häufig spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Falls es nicht schnell besser wird, sollten Sie auf alle Fälle durch einen Tierarzt die Ursache abklären lassen, damit dann gezielt behandelt werden kann. FreundlicheGrüßeB.HillenbrandTierärztin Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehrgeehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell undeinfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich michsehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht,weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigenFrageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.B. HillenbrandTierärztin