So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16622
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zum derzeitigem Zustand meiner Hauskatze.

Beantwortete Frage:

Hallo, ich habe eine Frage zum derzeitigem Zustand meiner Hauskatze. Sie ist ca. 16 Jahre alt. Ich selbst habe sie bereits seit 10 Jahren und ihr alter wurde damals vom TA auf ca. 5-6 Jahre geschätzt. Zu meinem Problem, sie verliert Fell am Bauch, es ist nicht ganz kahl aber doch ist die Haut darunter sichtbar. Sie hat Gewicht verloren, obwohl sie ausreichend frisst. Sie hat mehr Durst als sonst. Sie ist immer nur zuhause und geht nicht raus, wir hatten aber Besuch von einem Hund und ich frage mich, ob der vielleicht irgendetwas mit reingeschleppt hat. Mit ihr zum TA zu fahren ist sehr kompliziert, sie ist extrem ängstlich und es wäre totaler Stress für sie. In eine Transportbox bekomme ich sie nicht, daher wollte ich erstmal diesen Weg versuchen, evtl. haben Sie ein Tipp für mich.
Vielen Dank ***** ***** Antwort.
LG Kirsten Blaut
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, hierfür kommen leider nur Erkrankungen in frage wleche maN ÜBER EIN bLUTBILD ABKLÄREN LASSEN MÜ?TE:ANHAND DER SYMPTOME WÄREN FOLGENDE ERKRANKUNGEN MÖGLICH.-eine schildrsüenfunktionsstörung-ein Nierenproblem-eine Futterunverträglichkeit,eher unwahrscheinlich da diese mit erbrechen,ohne vermehrten durst zumeist auftritt-ein Manhgel an Mineralien,ebenfalls ohne Erbrechen und ohne vermehrten durst-ein tumoröses geschehenIch kann ihnen daher nur dringend raten sie sobald wie möglich bei einem kollegen utnersuchen zu lassen die von ihnen beschriebenen Symptome passen sehr gut auf eine schildrüsenfunktionsstörung oder andere stoffwechselerrkankung sowie ein ierenproblem,tritt bei älteren katzen leider recht häufig auf,bitte über ein Blutbild untersuchen lassen.Sie können ihr für den transport bachblüten reseque Tropfen 4-5 Tropfen vor dem transport geben deise wirken leicht beruhigend oder sich ein beruhigungsmittel bei einem Kollegen abholen.Leider wird eine genaue Diagnose und somit dann auch mögliche behandlung dann nur über einen Laborbefund des Blutbildes möglich sein.Ich wünsche alles Gute Beste Grüße Corina Morasch
Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.