So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16635
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag ! Meine Katze wird dieses Jahr 18 Jahre und ich weiß

Beantwortete Frage:

Guten Tag ! Meine Katze wird dieses Jahr 18 Jahre und ich weiß das es ein schönes Alter ist ! Er war nur drinne und sieht auch ganz gut aus für sein Alter ! Ich kann mit ihm nur selten zum Tierarzt weil er immer eine Narkose bekommt ! Er ist so wild bei fremden das alle Angst haben vor ihm ! Jetzt hat er schon sehr lange Schmerzen beim fressen und wir waren zum untersuchen mit allem drum und dran ! Es war wieder eine Tourtur für alle ! Es wurde alles untersucht was wichtig war ! Blut , Schilddrüsen ,weil er so abgenommen hat ! Und die Zähne ! Alles in Ordnung ! Ich dachte es sind schlechte Zähne die Quer stehen oder ein Tumor ! Ich verstehe es nicht ! Wenn er fressen will schlägt er sich immer wieder vor den Kiefer und jault schrecklich ! Wir geben ihm jedesmal erst Schmerzmittel und dann fressen ! Haben sie eine Ahnung ? Gibt es auch die Möglichkeit das der Kiefer kaputt ist oder die Knochen ? Wir sind so Ratlos ! Übrigens knackt es schrecklich als wenn Knochen aufeinander reiben wenn er frisst und diese Schmerzen hat ! Der Tierarzt hat uns nicht wirklich geholfen nur einige Sachen ausgeräumt !
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, wenn die Ursache nicht in der Maulhöhle zu finden war und anhand ihrer Beschreibung könnte es sich tatsächlich um eine Entzündung des Kiefergelenks handeln,leider auch um ein tumoröses geschehen vom Knochen ausgehend.Hierfür wäre eine Röntgenuntersuchung des Kopfes vorallem des Kiefers notwendig um dies genauer abzuklären.Die Gabe von entzündungshemmenden Mitteln,Schmerzmittel ist sicher sinnvoll und ratsam,welches medikament geben sie ihm? Beste Grüße Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Also das Antibiotikum weiß ich nicht da er das vor ca. 2 Wochen in Form einer Spritze bekommen hat und ungefähr 2 Wochen wirkt ! Dann haben wir uns ein Schmerzmittel geholt das heißt Melosus und ist heute leer geworden !

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, in Ordnung,ja Antibiotikum,Cepholosprin gibt es als Lanzeitwirkung von 14 Tgaen,Melosus hat den Wirkstoff Meloxicam und ist ein gängies Schmerzmittel.Wie gesagt eine Entzündung des kiefergelenks sowie auch ein tumoröses geschehen kann man so nicht ausschließen,hierfür wäre eine Röntgenuntersuchung sinnvoll.Wenn das Schmerzmittel keine allzu große Wirkung gezeigt hat wäre es sinnvoll ihn doch nochmal tierärztlich untersuchen zu lassen,ansonsten kann man das Schmerzmittel weiter geben oder eventuell auf Cortison wechseln,um ihm damit wenn möglich etwas Linderung zu verschaffen. Beste Grüße Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Was raten sie mir ? Ich habe mein Tier ja wirklich sehr gerne ! Beim Tierarzt ist er so erregt das er fast kollapiert und aussieht als hätte er Tollwut ! Wie weit kann mann in diesem Alter gehen ? Kann er vor Stress einen Herzschlag bekommen ? Wenn ich mir jetzt noch mal Antibiotikum hole was ich ihm Morgens und Abends geben muss ; wäre das eine Option ? Kann man dem Tierarzt mal nach Cortison fragen oder ist das überheblich ? Es ist bei uns auch eine finanzielle Frage , wie weit ich gehen kann !

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, ja viele Katzen haben oft viel Streß beim tierarzt.Dennoch würde ich ihn nochmals vorstellen und eine Röntgenutnersuchung,diese dauert nicht lange und ist nicht schmerzhaft machen lassen um damit wenn möglich eine genauere Diagnose zu erhalten.Die Wahrscheinlichkiet,daß er einen Herzinfakt dort erleidet ist mehr als gering,daher würde ich auch dazu raten.Ein tumoröses geschehen in diesem Bereich ist leider meist inoperabel man könnte ihm dann nur noch durch weitere Gaben von Schmerzmitteln die zeit etwas erleichtern,verschlechtert sich dann dennoch sein Zustand,kann er nichts mehr freßen und hat trotz medikamente starke Schmerzen dann sollte man ihn so schwer dies sicher für sie selbst ist besser erlösen lassen um ihm einen Leidensweg zu ersparen. Beste Grüße und alles Gute Ich drücke die Daumen Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Auch wenn er nur unter Narkose geröngt werden kann ?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.Nein, da ist das Risiko in dem Alter zu hoch. Es kann aber eine leichte Sedierung gegeben werden, diese belastet den Körper nicht so stark und diese reicht für eine stessfreie Behandlung.Beste Grüße und alles Gute,Corina MoraschTierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.