So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2644
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Katze hat Tablette tavor gefressen

Kundenfrage

Meine Katze hat glaube eine Tablette tavor gefressen ausversehen. Die ist jetzt ganz verdreht. Läuft wie besoffen und miaut. Immer wenn sie sich kratzen will ,fällt sie hin. Ich habe ihr schon reichlich fressen gegeben. Wasser nimmt sie nicht wirklich ab. Jetzt schläft sie grade. Was soll ich tun? ??is das lebensbedrohlich?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, Tavor (Lorazepam) ist ein starkes Beruhigungsmittel für Menschen. Erfahrungen bei der Gabe an Katzen liegen kaum vor.Je nach aufgenommener Menge kann es zu starker Müdigkeit kommen, auch Störungen des Gleichgewichtssinns ist eine mögliche Folge. Bei sehr hohen Dosen kann es auch bis zu koma-ähnlichen Zuständen kommen, in sehr seltenen Fällen auch zum Atemstillstand.Sollte die Einnahme nicht länger als max 2 Stunden zurückliegen, sollten Sie mit der Katze in die nächste Klinik fahren und ihr eine Brechspritze geben lassen.Ist es schon länger her, können Sie ihr Kohletabl., 1 g pro kg Katze geben, um möglichst viel von dem Medikament zu binden.Da jedoch bei Ihrer Katze bereits erste Anzeichen einer Verhaltensänderung zeigt und Taumeln, Umfallen, Schläfriglkeit aufgetreten sind, wäre es gut, sofort in die nächste Tierklnik zu fahren, damit die Katze entsprechend behandelt werden kann.Auch kann es leider als Spätfolge zu Störungen im Nieren oder Leberbereich sein. Hier wäre eine Kontrolluntersuchung sinnvoll.Achten Sie darauf, dass Ihre Katze ausreichend trinkt. Bieten Sie ihr zusätzlich zum Wasser leicht warme Fleich- oder Hühnerbrühe an. Auch Thunfischsaft wird gerne genommen.Meist ist es so, dass Katzen recht schnell erbrechen, wenn sie zuviel des Wirkstoffes aufgenommen haben. Dies wäre gut., da dadurch ein Teil des Präparates ausgeschiewden wird.Geben Sie ihr dann Nux vomica D6, 3 x 5 Globuli tgl. und einige Tage Schonkost, Huhn/Pute mit Reis und Hüttenkäse. FreundlicheGrüßeB.HillenbrandTierärztin Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehrgeehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell undeinfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich michsehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht,weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigenFrageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. B. HillenbrandTierärztin