So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6758
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Einzelkater hat panische Angst vor Katzen

Kundenfrage

ich habe einen zwei Jahre alten Einzelkater mit körperlicher Behdinderung (Rücken total verkrümmt). Er ist ansonsten kerngesund, hat aber panische Angst vor Katzen (wurde als Kitten von Geschwistern abgelehnt und weggebissen, er war fast verdurstet, seit dem wird er schweißig sobald er andere Katzen sieht und er muss sich nach nur einem Kontakt tagelang übergeben). ich weiß nicht, ob er sich in der 120 qm Whg langweilt (arbeite von zuhause, viel Besuch). aber ich habe auch Angst, dass er in Gegenwart von anderen Katzen erneut schwer krank wird: Haben Sie einen Rat?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
der kater ist kastriert und frisst ausschließlich Biofutter ohne Nebenerzeugnisse (kein Zucker, keine Geschmacksverstärker), er trinkt gut und regelmäßig, er schmust und kuschelt viel, spielt gerne und apportiert am allerliebsten Spielmäuse. er badet gerne und lässt sich gerne das Fell bürsten. Er ist Menschen und Hunden gegenüber sehr aufgeschlossen, außer Katzen. Trotzdem mache ich mir Sorgen, ob er als Einzelkatze einsam sein könnte.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, nein , ich denke nicht, dass Sie sich Sorgen machen müssen,das er Katzen vermisst oder unterfordert ist.Ich denke, eine Katzenverpaarung oder auch nur Begegnungen wären für ihn der Superstress- so negative Erfahrungen lassen sich nicht löschen- dazu seine Behinderung!Ich bin sicher, dass er in der großen Wohnung mit Ihnen zu Hause genug Freude und Abwechslung hat- und sich ganz bestimmt nicht einsam fühlt sondern sicherlich sehr zufrieden mit seinem Leben ist!Ganz liebe GrüßeDr.m.Wörner-Lange TÄ u. VerhaltenstherapieIch hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung. Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung. Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen