So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16410
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Kater kam nach Freigang zurück und faucht u. knurrt

Kundenfrage

Hallo, unser Kater kam nach Freigang zurück und faucht u. knurrt seitdem, gefressen und getrunken hat er. Ich mache mir große sorgen das er schmerzen hat.. Wie kann ich ihm helfen?? Ihn in den Katzenkorb zu kriegen um ihn zu Tierarzt zu bringen, ist nicht möglich.. MfG Gerti Tils

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,

Fauchen und Knurren ist leider oft ein Anzeichen für Unwohlsein ,oder auch Schmerzen,wenn er jedoch gefreßen hat und auch keine sichtbaren Verletzungen hat ist dies ein gutes Zeichen.Allerdings könnte er Trauma erlitten haben.Auch innere Ursachen wie eine Blasenentzündung oder Harngrieß käme in frage.Lassen sieihn nicht mehr heute Nacht nach Draueßen.Beobachten sie ob er normal Harn und Kot absetzt,ist dies der fall würde ich raten in jeden Fall erst einmal weiterabzuwarten.Sollte es isch bis Morgen jedoch nicht bessern er eventuell Probleme bei harn-oder Kotabsatz zeigen bitte umgehend einen Kollegen aufsuchen.unterstützend können sie ihm Bachblüten reseque tropfen 3-4 Tropfen alles 3-4 std geben diese wirken etwas beruhigend.Bei starken Schmerzen auch Novalgin in einer dosierung von 25-40mg/kg Körpergewicht verabreicht werden,wenn sie diese im hause haben.sie sollten dann aber in jeden fall Morgen einen Kollegen aufsuchen um über eine tierärztliche Untersuchung die genaue ursache zu klären und gezielt behandeln zu können.Sollte es sich um ein trauma handeln müßtesich dieses bis Morgen wieder deutlich bessern.Ich drücke die Daumen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch