So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16241
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Katze hat sechs Kätzchen geworfen

Kundenfrage

Meine Mutter Katze hat am 7.01.16 sechs Welpen geworfen. Nun ein Welpe hat von Anfang an nicht richtig gesäugt. Somit habe ich sie mit Aufzuchtsmilch gefüttert , aber sie auch immer wieder an die Mutter gelegt. Seid einer Woche saugt es jetzt bei dem Muttertier. Vorgestern ist mir aufgefallen, das es auf dem Rücken und Köpfchen die Haare nicht mehr so dicht sind, wie am Anfang und ich langsam die Haut sehen kann. Sie hat aber kein Fieber und hat auch zugenommen. Den anderen Welpen geht es sehr gut und haben auch dichtes Fell. Mutter und Vater leben beide in mein Haushalt und sind reine Wohnungskatzen. Können Sie mir bitte mitteilen , was der kleine Welpe haben könnte. M.f.g. K.Shabani.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
(Eine Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Hallo. Ich möchte gerne follgenden Expert Service from you: Live Telefonanruf Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen, oder senden Sie mir ein Angebot zu damit wir fortfahren können.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
leider kann man über das Internet ohne das Tier selbst untersucht zu haben keine genaue Diagnose abgeben.Möglicherweise ist es einfach das schwächste Kätzchen von diesem Wurf.Auch angeborene Fehlbildungen kann man so nicht gänzlich ausschließen,dazu muß man es untersuchen .Da es sich aber soweit ganz gut erholt hat,denke ich nicht daß es sich um eine lebensberohliche Erkrankung/Fehlbildung handelt,sonst wäre es leider schon gestorben.Ich drücke die daumen,sie können mir hier gerne den Befund des Kollegens mitteilen.
Beste Grüße ***** ***** Gute
Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen