So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 7016
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Große Wunde im Nacken meiner Katze

Beantwortete Frage:

Hallo!
Ich bräuchte eine Zweitmeinung. Durch Zufall habe ich am Anfang dieser Woche ein 5 Cent große Wunde im Nacken meiner Katze gesehen. Es war blutig und man könnte ein wenig Eiter sehen. Daraufhin bin ich sofort zu meiner Tierärztin gefahren. Sie vermutete eine bakterielle Infektion oder eine Allergische Reaktion. Seit Dienstag gebe ich also nun zweimal am Tag Surolan. Im Läufer der Woche wurde es nun immer größer. Durch das eincremen mit Handschuhen habe ich bemerkt das es großflächiger ist als ohnehin schon. Die Haare bedecken es nur und die Haut fühlt sich verdickt an. Die Haut ist an der Wunde wo die Haare weg sind mit teilweise gelblicher Kruste oder rötlich an machen Stellen.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, da die Wunde eitrig ist, handelt es sich sicherlich um eine bakterielle Infektion- und eine antibiotische Behandlung wäre unbedingt wichtig. Surolansalbe ist hier eher nicht hilfreich , da durch das Cortison eine bakterielle Entzündung verschlechtern kann.Ich würde raten, die Wunde mit Kamillosanlösung (heilt, deinfiziert und spülz Keime aus) aus der Apotheke 1-2 mal täglich zu spülen und ihr als Antibiotikum spätestens morgen eine Injektion geben zu lassen und dann weiter noch 10 Tage Antibiotikatabletten.Bessert sich der Zustand der Wunde dann nicht innerhalb 1-2 Tagen, sollte die Wunde/Wundränder operativ aufgefrischt werden, damit der Heilungsprozess schneller in Gang kommt.Evtl wäre es sinnvoll , eine zweite Meinung vor Ort- z.B. an einer Klinik- einzuholen.Alles GUte!Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwortweiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" gerneweiterhin zur Verfügung. Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung Ihrerseitssehr freuen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung.Ich habe nachgelesen, das eine bakterielle Infektion eine Nachfolgeerkrankung von eine Haupterkrankung ist: Futtermittelunverträglichkeit (vor 2 Wochen Wechsel des Nassfutters)
Allergie: könnte auch in Frage kommen.
Autoimmunerkrankung usw.Ist diese Information korrekt? Und wenn ja, wäre es dann nicht ratsam auch nachzuforschen, was es sein könnte?
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
ja- eine bakterielle Infektion kann eine Nachfolgeerkrankung sein- z.B. durch massives Lecken bei Juckreiz.
Dieser kann durch viele Faktoren ausgelöst werden-Futterintoleranz, Allergie und vieles mehr- auch ein Schildrüsenerkrankung ist denkbar.Spezielle Blutuntersuchungen würden weiter Klärung bringen können.
Als nächstes würde ich antiallergisches Futter ausschließlich geben- und unbedingt wie oben beschrieben die Wunde behandeln (lassen)- die Ursache ist wichtig- aber die Therapie ist jetzt besonders wichtig- da es sich ja vermutlich auch um eine sekundär Infektion handelt.
Viel Erfolg!
Leider haben Sie mir bisher- sicher unbeabsichtigt - eine negative Bewertung gegeben.
Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich mich über eine positive Bewertung Ihrerseits sehr freuen- um die negative Bewertung auszugleichen.Vielen Dank ***** *****
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Oh Entschuldigung!Kenne mich hier noch nicht so gut aus. Das war ein Versehen. Vielen Dank für die ausführliche Beratung.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr gerne und alles GUte!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo Frau Dr Wörner-Lange,die Wunde ist mittlerweile fast komplett verheilt. Leider ist die Wunde weiter nach oben zum Ohr gewandert, da sie sich dort noch gut kratzen konnte. Ich hatte ihr eine Halskrause umgelegt. Ein Ohr ist noch gerötet und es gibt noch zwei Mini Krusten. Ansonsten ist alles weg. Leider hat sie noch Juckreiz und kratzt sich immer wieder. Ich frage mich wieso sie immer noch Juckreiz hat obwohl alles verheilt ist.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Woher könnte das kommen? Würde ihr gerne langsam die Halskrause abnehmen, weil sie auch noch Durchfall bekommen hat seitdem sie die Krause hatte.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
vermutlich ist das Ohr jetzt doch auch etwas entzündet- das sorgt immer wieder für neuen Juckreiz. Ich würde das Ohr nochmals untersuchen lassen- und ihr ggf. eine Cortisonspritze geben lassen.
Viele Grüße
PS der Durchfall könnte Sress sein- evtl auch das Jucken- ich würde ihr rein pflanzlichzur Entspannung Rescue Tropfen geben: 4mal täglich 5.
Die Halskrause sollte beser noch drauf bleiben- sonst könnte sie sich wieder schlimmer kratzen und die Haut schädigen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Dankeschön!Ich gehe morgen dann nochmal mit ihr zu einem Tierarzt.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr gerne und alles GUte!