So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2661
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Unsere 18 Jahre alte Katze hat ein Fibrosarkom an der rechten

Kundenfrage

Unsere 18 Jahre alte Katze hat ein Fibrosarkom an der rechten Rippenseite, das inzwischen ca. 5-6 cm Durchmesser hat (im Frühjahr noch 2 cm Knubbel). Hat die Katze dadurch Schmerzen?
Danke ***** *****!
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,
Es ist sicherlich schwierig, eine Katze in dem Alter zu operieren, aber es ist möglich.
Die wichtigere Frage ist: ist der Tumor operabel? Er sollte gut abgesetzt sein, damit er komplett herausoperiert werden kann. Wenn Restzellen zurückbleiben, würde der Tumor sehr schnell wieder nachwachsen und dann auch viel schneller noch größer werden.
Auch muss vor einer Operation durch Röntgenaufnahmen abgeklärt werden, ob der Tumor schon gestreut hat, v.a. auch in die Lunge.
Aber selbst dann bleibt die Operation ein Risiko.
Sie können aber versuchen, mit einer Misteltherapie, welche von einem damit erfahrenen Tierarzt oder einem Homöopathen durchgeführt werden kann.
Diese kann zwar nicht den Tumor zum Verschwinden bringen, aber die Lebensqualität der Tiere kann dadurch erheblich verbessert werden.
Schmerzhaft ist dieser Tumor zu Beginn nicht, aber er stört irgendwann durch die Größe und es besteht die Gefahr, dass er auch aufbrechen kann. Und wenn er zu groß ist oder wenn er aufbricht, verursacht er auch Schmerzen.
Freundliche Grüße
B. Hillenbrand
Tierärztin
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.
Bitte beachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.