So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 6820
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Katze spuckt immer wenn Sie nachts kein Futter bekommt

Kundenfrage

Guten morgen, meine Katze spuckt immer wenn Sie nachts kein Futter mehr bekommt. Bekommt Sie um 22.30 Uhr das letzte Mal spuckt Sie. Füttere ich sie dagegen noch einmal um 1.00 - 2.00 Uhr hat sie kein Problem. Es ist meist nur etwas Flüssigkeit mit ein paar Grashalmen, kein Futter, kein Haarballen. Kann eine Katze zuviel Magensäure bilden?? und was kann ich tun. Sie schläft normalerweise bei mir, weckt mich dann so um 1.00 Uhr dann bringe ich Sie runter, Sie bekommt noch etwas zu Essen und es wird nicht gespuckt. Möchte ich aber mal eine Nacht durchschlafen und lasse Sie gleich unten (ca. 22.30 Uhr) dann hat Sie fast immer morgens gespuckt.

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
das er spuckt, wird sicher daran liegen, dass ihm übel ist, wenn der Magen leer ist durch eine erhöhte Magensäureproduktion. Dies kann z.B. am Futter liegen, ich würde ihm als Dosenfutter ausschließlich Seniorfutter für Katzen geben, dies ist besser verdaulich und es weniger Magensäure gebildet. Unter das Futter abends um 22h30 würde ich täglich 1 Teelöffel Heilerde geben- und 4mal täglich Nux vomica Globuli D6 rein pflanzlich unterstützend aus der Apotheke für den MagenDarmtrakt.
Dann sollte er nicht mehr brechen.
Bricht er auch nach einigen Tagen Futterwechsel und den Präparaten weiter, sollte eine Blutuntersuchung gemacht werden, ob alle Organe ok sind- auch hier könnte evtl. dann die Ursache liegen.
Dann hilft ein Säureblocker wie Ranitidin: 2,5mg pro Kilo 2mal täglich.
Vorabs würde ich- wie gesagt- zu einer Futterumstellung auf Seniorenfutter mit Heilerde raten.
Alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich mich über eine positive Bewertung Ihrerseits sehr freuen.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich mich über eine positive Bewertung Ihrerseits sehr freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen