So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 16238
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Bei uns in 19069 Lübstorf (M-V) sind in kurzer Zeit drei

Kundenfrage

Bei uns in 19069 Lübstorf (M-V) sind in kurzer Zeit drei Hauskatzen verschwunden. Alle drei hatten liebevolle "Katzeneltern" und sind jetzt sehr traurig. Ein Mann in einem Eigenheim wohnend, hat Kaninchen und Tauben. Das Haus nebenan verfällt seit 20 Jahren und es sollen sich dort Ratten tummeln. Er streut jede Menge Rattengift (Körner). Kann es sein, dass die Katzen tote Mäuse oder Ratten, die bereits Gift gefressen haben, noch fressen oder sich an die Körner ranmachen? Für mich sehr unwahrscheinlich, aber ich finde darüber nichts im Internet. Nun habe ich Angst, dass mein Paulchen (3 1/2 Jahre) vielleicht der Nächste ist. Die drei verschwundenen Katzen lebten im Umkreis von ca.30 bis 50 m. Lucy vom Nachbarn und mein Paulchen auch. Danke für Ihre Auskunft. Mit freundlichem Gruß Marlis Saemrow

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,

leider ist die häufigeste Ursache für plötzliches Verschwinden bei Katzen ein Autounfall,die katzen verkriechen sich oft schwer verletzt und sterben dann.Allerdings kann man bei einem so gehäuften Auftreten auch nicht eine Vergiftung ausschließen,z.B. durch die aufnahme eines Rattengiftkoders,wobei sicher eine katze welche das Gift aufgenommen hat durchaus noch nach hause laufen würde,da es einige zeit dauert bis symptome wie Blutugnen aus Scheide,After,Maul etc auftreten,da das Gift eher langsam wirkt.Wenn bisher keine katze mit diesen symptomen gefunden wurde denke ich wie gesagt eher nicht an eine Vergfitung sondern an irgendwelche mesit leider tödlichen Verkehrsunfällen.Aber ausschließen kann man dies wie gesagt leider nicht.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen