So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2595
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Unsere Katze frisst nicht mehr und hat gestern etliche Male

Kundenfrage

unsere Katze frisst nicht mehr und hat gestern etliche Male erbrochen, nur Wasser. Der Kater hatte schon 2x einen Darmverschluss. Unsere Tierärztin war heute leider den ganzen Tag weg, nun verkriecht sich das Tier unters Bett. was können wir tun?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag,
gerade wenn er schon 2 x einen Darmverschluss hatte, sollten Sie nicht lange warten mit einem Tierarztbesuch.
Wann hat er denn das letzte Mal Kot abgesetzt?
Zuhause können Sie Folgendes tun:
Bitte messen Sie zuerst einmal Temperatur. Bitte messen Sie rektal mit etwas Creme an der Thermometerspitze. Die Normaltemperatur bei der Katze liegt zwischen 38,0 und 39,0 Grad.
Sollte Ihre Katze deutlich mehr als 39,5 Grad haben, dann hat sie Fieber.
Bitte schauen Sie sich einmal die Schleimhäute bei Ihrer Katze an. Sie sollten rosa sein, so wie bei uns. Sind sie eher weißlich, kann es sein, dass Ihre Katze ein Kreislaufproblem hat oder einen größeren Blutverlust.
Um festzustellen, ob Ihre Katze genügend Flüssigkeit zu sich genommen hat, fassen Sie bitte am Rücken zwischen den Schulterblättern eine Hautfalte und ziehen diese hoch. Dann lassen Sie sie sofort wieder los. Die Haut sollte direkt wieder glatt werden. Wenn sie nur sehr langsam oder gar nicht wieder glatt wird, ist Ihre Katze ausgetrocknet und braucht dringend eine Infusion.
Fühlen Sie einmal vorsichitg den Bauch ab. Der Bauch sollte weich und entspannt sein. Wenn er hart und angespannt ist, biite direkt zum Tierarzt fahren.
Wenn bei den oben genannten Untersuchungen Veränderungen auffallen, sollten Sie auf alle Fälle heute Abend noch zu einem Notdienst fahren.
Ansonsten sollten Sie ihm heute Abend kein Futter mehr anbeiten und auch nur verdünnten Kamillen- Oder Fencheltee zu trinken. Wenn er trinken will, dann nur kleine Mengen, dafür sehr oft anbieten.
Dazu geben Sie ihm Nux vomica D6, 3 x 5 Globuli tgl.
Gegen das Erbrechen können Sie ihm auch Vomisal-Tropfen, 2 x 10 Tropfen tgl. geben.
Wenn er bis morgen dann nicht mehr erbricht, sollte er morgen Schonkost bekommen:
Das ist abgekochtes Huhn/Pute mit Reis und Hüttenkäse, Sinnvoll ist es, mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt zu geben. Dann werden Magen und Darm nicht so stark belastet.
Sollte er allerdings weiter erbrechen oder sollte es ihm schlechter gehen, bitte auf alle Fälle auch heute abend noch zu einem Notdienst fahren.
Freundliche Grüße
B. Hillenbrand
Tierärztin
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.
Bitte beachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend, Frau Hillenbrand
leider hat sich nun der Zustand rapide verschlechtert, so dass wir schon den Notarzt benachrichtigt haben. Dort fahren wir jetzt hin. Er toleriert es nicht, wenn man ihn berührt, er hängt nur noch rum und bewegt sich nicht mehr. Er hatte extrem viel erbrochen vor etwa einer halben Stunde.
Danke für Ihre Antwort und freundliche Grüsse
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ok, das ist die richtige Entscheidung, besonders da er schon Probleme hatte.
Alles Gute für Moritz!
Freundliche Grüße
B. Hillenbrand
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.
Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.
Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.
Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also, der Katze gehts nach wie vor schlecht, die Temperatur beträgt momentan noch 36.7, sie zittert, hat wieder erbrochen und frisst nur mässig das Futter, das wir bekommen haben. unsere Tierärztin siehts nicht so eng, der Notarzt aber war doch sehr besorgt über den Zustand. Nun warten wir die Resultate der Blutabnahme ab. Ebenfalls zieht sich die Katze dorthin zurück, wo sie sonst nicht ist, kommt nur selten zu uns. dieses Verhalten kennen wir von unserer Katze nur, wenn es ihr schlecht geht.
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wichtig wären jetzt Infusionen. Auch ein Schmerzmittel kann erforderlich sein.
Ggf holen Sie sich eine 2. Meinung in einer Tierklinik ein.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen