So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2669
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Bei meiner katze wurde eine Futterallergie festgestellt.

Beantwortete Frage:

bei meiner katze wurde eine Futterallergie festgestellt. gegen weizen, Mais, soja und Kartofffeln. muß ich jetzt alle 3 katzen auf spezialfutter umstellen? darf die Katze futter fressen wo drin steht kartoffel aufgeschlossen,Hirse. was mache ich wenn die
katzen das futter nicht fressen? was heißt in der blutuntersuchung beim allergietest igG und igE.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,
Wenn eine Futtermittelallergie festgestellt wurde, sollte Ihre Katze unter ein hypo- oder anallergenes Futter gestellt werden. Es gibt derartige Futtermittel z. B. über tierarzt24 im Internet zu bestellen. Gut angenommen werden meist die hypoallergenen Diäten von Royal Canin oder Hills.
Alle Katzen müssen Sie nur mit dieser Diät füttern, wenn Sie ansonsten nicht verhindern können, dass Ihre allergische Katze das falsche Futter frißt. Ggf kann in unterschiedlichen Räumen gefüttert werden und nach dem Füttern kommt alles Futter weg.
Wichtig ist, dass die allergische Katze überhaupt kein anderes Futter bekommt. Wenn sie allergisch gegen Kartoffeln ist, darf sie auch keine Kartoffeln, in keiner Form bekommen.
Der Unterschied igE ist bei Sofortreaktionen verantwortlich, ig G bei der etwas verzögert eintretenden Reaktion.
Freundliche Grüße
B. Hillenbrand
Tierärztin
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.
Bitte beachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Möhrchen ist auch gegen weizen allergisch. darf sie denn Hirse oder dinkel fressen. Wie lange muß ich das durch ziehen.?
wie sieht es denn ausmit Süßkartoffel?
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ob sie Hirse und Dinkel fressen darf, müsste getestet werden. Ansonsten kann man das nicht beantworten.
Eine Hypoallergene Diät sollte mindestens 8-10 Wochen ausschließlich durchgeführt werden, um zu sehen, ob die Probleme besser werden. Wichtig ist, sie darf wirklich kein anderes Futter und auch keine Leckerlies o.ä. bekommen. 1 x irgendetwas geklaut, und schon war die ganze Mühe umsonst.
Süßkartoffeln darf sie auch nicht fressen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
So wie ich Sie verstanden habe, wenn eine Weizen allergie lt.test vorliegt darf Die Katze anderes Getreide doch fressen oder habe ich das falsch verstanden. Sonst hätte man auch J a auch hirse Hafer gerste dinkel oder Roggen testen müssen. Denn gegen Reis ist sie nicht allergisch.
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Eine Weizenallergie besagt nur, dass sie Weizen nicht fressen darf.
Ob sie andere Getreidesorten verträgt, kann man daraus leider nicht schliessen.
Sie haben recht, wenn man sicher gehen will, muss jede Getreidesorte einzeln getestet werden.
Sie können auch versuchen, durch eine Ausschlussdiät festzustellen, was Ihre Katze verträgt. Dies funktioniert folgendermassen:
Füttern Sie Ihrer Katze nur abgekochtes Pferde- oder Känguruhfleisch. Das sind Fleischsorten, die in normalem Katzenfutter nicht vorkommen. Als einzige Kohlenhydratquelle geben Sie z.B. Reis dazu. Dieses Futter bekommt sie ausschließlich über einen Zeitraum von 8 – 10 Wochen. Sollten dann die Symptome besser oder weg sein, können Sie davon ausgehen, dass sie auf ein anderes Futtermittel allergisch reagiert.
Dann fügen Sie alle 2 Wochen 1 einzigen anderen Fleisch- oder Kohlenhydratlieferant hinzu. Bitte jeweils über 14 Tage verfüttern. Reagiert Ihre Katze nicht, geht es weiter.
Zusätzlich sollten Sie während dieser Zeit Ihre Katze in der Wohnung halten, damit sie nicht draußen anderes Futter aufnehmen kann.
Tierarzt-online und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.