So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Katze 7 jahre,leckt und kratzt sich, keine Flöhe

Kundenfrage

meine Katze 7 jahre alt leckt und kratzt sich sein einigen Tagen wie wild obwohl sie keine Flöhe hat aber ihre Haut ist sehr schorfig was kann sie haben

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend,

dafür kann es folgnde Ursachen geben:
-- je nachdem, welches Mittel Sie angewandt haben, kann doch noch ein Floh dasein oder sie hat sich wieder neue Flöhe z. B: aus der Wohnung geholt.
Auch wenn sie auf den Flohspeichel allergisch reagiert hat, kann ein einziger Fkohbiss ausreichen, die Probleme wieder zu verstärken.
Dazu kommt, dass oft zwar die Flöhe weg sind, aber die Allergie nicht. Diese muss ggf vom tierarzt behandelt werden, z. B. mit einem Anitibiotikum und/oder einem entzündungshemmenden Mittel.
-- andere Parasiten, z. B: Milben. Hier wirkden nur spezielle Spot-ons, z. B: Stronghold oder Advocate
-- Bakterielle Hautinfektion, dann kann ein Antibiotikum erforderlich sein
-- Allergie, es kann eine Kontaktallergie sein,aber auch eine Futtermittelallergie, selbst wenn sie das gleiche Futter bekommt, kann sich eine Allergie entwickeln.
-- Organproblem, z. B: Niere, Schilddrüse, dies kann über eine Blutuntersuchung festgestellt werden.
-- dazu können bei Katzen auch psychische Ursachen eine Rolle spielen und die Hautprobleme verstärken.

Sie sollten die Katze mit einem Mittel wie Stronghold oder Advocate behandeln. Beides ist verschreibungspflichtig und über den Tierarzt erhältlich. Diese Mittel haben ein breites Wirkungsspektrum und wirken nicht nur gegen Flöhe.
Dann geben Sie der Katze Silicea D6 und Sulfur D6, jeweils 3 x 5 Globuli tgl.
Auch einige Tropfen Leinöl oder Distelöl unterstützen durch essentielle Fettsäuren den Hautstoffwechsel.
Dazu geben Sie ihr Bachblüten Rescue Tropfen, 4 x 4 Tropfen tgl, um ihr den Stress des Juckreizes etwas zu nehmen.
Bei einer Allergie wäre ein hypoallergenes Futter sinnvoll.

Wenn die Katze trotzdem weiterkratzt, sollten Sie zu einem Tierarzt zur Untersuchung fahren. Dann kann es notwendig sein, dass eine Hautprobe/Biopsie/Tupferprobe und auch eine Blutuntersuchung sinnvoll sind.

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.


Bitte beachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Katzen