So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
kai-mod ist jetzt online.

12 Wochen alte Katze, Nabel-Narbenbruch operiert

Kundenfrage

meine 12 Wochen alte Katze wurde am 26.6.15 an einem Nabel-Narbenbruch operiert. Sie ist munter, hat kein Fieber, frisst und trinkt...aber sie steht nicht auf und läuft nicht. Am Donnerstagabend begann sie zu hinken mit der li. Hinterpfote...ich habe keine großen Kratzbäume und sie springt höchstens mal vom 40 cm hohen Sofa. Freitag früh stand sie nicht mehr auf. Da ich dachte das sich vielleicht durch den Bruch der Darm verklemmt hat bin ich zum Tierarzt gefahren und sie wurde operriert...vom Darm her ist alles ok, die TÄ hat auch sonst nichts ausergewöhnliches bemerkt. Sie macht keinen kranken Eindruck...aber das sie nicht läuft kann ich mir nicht erklären. Was kann das sein ? auf jeden Fall werde spätestens Mittwoch zu meiner TÄ gehen....aber vielleicht wissen Sie was es sein könnte. MfG Elke Rücker

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

es kann sein, die die Operationsstelle/Narbe noch schmerzt.
Gut wäre, 2 x tgl. Fieber zu messen. Es sollte nicht über 39,0 Grad liegen.
Auch sollte die Katze normal fressen und trinken, aufs Katzenklo gehen und auch nicht erbrechen, also munter sein. Springen sollte sie auf keinen Fall, da dies zu Wundheilungsstörungen führen kann.
Bitte schauen Sie sich auch einmal die Schleimhäute bei Ihrer Katze an. Sie sollten rosa sein, so wie bei uns. Sind sie eher weißlich, kann es sein, dass Ihre Katze ein Kreislaufproblem hat oder einen größeren Blutverlust.

Wenn bei oben genannten Verhalten Veränderungen aufgetreten sind, bitte auf alle Fälle heute noch zu Ihrem Tierarzt fahren.

Ansonsten können Sie vielleicht vom Tierarzt zusätzlich ein Schmerzmittel für Ihr Kätzchen bekommen, z. B: Meloxicam (Metacam) und ihr dies für einige Tage geben.
Traumeel war auch richtig, aber wenn die Narbe noch schmerzt, nicht stark genug.

Sollte die Katze dann nicht bis morgen besser sein, bitte auf jeden Fall zu Ihrem Tierarzt zur Kontrolle.

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke für ihre schnelle Antwort, leider hilft mir das im Moment nicht weiter. Ihre Informationen habe ich alle ausprobiert...kein Fieber, sie frisst, sie trinkt,Meta gespritzt (hab ich mit bekommen von TÄ) wenn ich sie ins Klo setze kommt auch Urin....aber seit Freitag noch kein Kot. Der Bauch ist weich, Darmgeräusche zu hören...aber sie steht einfach nicht auf und läuft nicht. Im Kistchen sitzt sie aber völlig normal zum urinieren. Beide Hinterläufe sind ohne Schmerzen frei beweglich...die Narbe am Bauch ca. 5 cm ist völlig sauber aber schmerzt noch. Ich züchte seit 16 Jahren Perser und habe viel Erfahrung...aber nun weiß ich wirklich nicht weiter. alles was in Frage kommen könnte, von Sturz bis einklemmen konnte ich ausschließen. Mit freundlichen Grüßen E.Rücker

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke für Ihre Antwort.

Ohne ein Tier wirklich untersucht zu haben, kann man leider keine sichere Diagnose stellen.
Meist ist es wirklich so, dass der Hauptgrund für Probleme nach einer Op noch Schmerzen bei der Katze sind, oder aber eine Wundinfektion, wobei dann in der Regel das Allgemeinbefinden stark gestört ist.
Dass sie noch keinen Kot abgesetzt hat, ist nicht ungewöhnlich.
Sie muss dazu drücken und das tut an der Operationswunde weh.
Trotzdem würde ich ihr noch nichts Abführendes geben, solange sie ansonsten normal frißt und trinkt .
Da sie ja erst 12 Wochen alt ist, kann sie etwas Katzenmilch bekommen.
Auch Nux vomica und Fencheltee, wie Sie ja gemacht haben, ist ok.
Wenn es ihr dann trotz Schmerzmittel nicht schnell besser geht, sollten Sie sie Ihren Tierarzt zur Untersuchung vorstellen.
Das ist dann online nicht zu machen.
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team