So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Was mache ich . Ich habe zwei Kater und mein Partner zwei Katzendamen.

Kundenfrage

was mache ich . Ich habe zwei Kater und mein Partner zwei Katzendamen. Seit dem Einzug markiert ein Kater sehr häufig und eine Katze ist allen gegenüber aggressiv. Für die Katzen haben wir große Freigehege gebaut, mit vielen natürlichen Spiel- bzw. Bewegungsmöglichkeiten. Was können wir noch tun?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

Die Unsauberkeit und auch die Aggressivität sind sicherlich Zeichen, dass die Rangordnung noch nicht geklärt ist und die Katzen diese Situation nicht mögen.

Sie sollten die Tiere im Moment strikt trennen (die beiden Katzen zusammen und die beiden Kater zusammen). Verteilen Sie Feliway-Stecker in der Wohnung, diese verströmen ein Katzen-Wohlfühl-Pheromon, welches Katzen mögen. Vereilen Sie Katzenminze und Baldrian.
Dann beginnen Sie ganz von vorne. 'Die Tiere müssen sich erst an den Geruch der jeweils anderen Gruppe gewöhnen und begreifen, dass diese jetzt zum Rudel gehören. Streicheln Sie die Tiere mit der gleichen Bürste. Tauschen Sie täglich gegenseitig die Decken, damit die Tiere den jeweiligen anderen Geruch akzeptieren lernen.
In der Zeirt sollten sich die Tiere nicht sehen.
Geben Sie allen Tieren Bachblüten Rescue Tropfen, 4 x 4 Tropfen tgl. um den Stress zu reduzieren.
Reiben Sie alle Tiere mit Felifriend ein.
Erst wenn wieder Ruhe in beiden Gruppen eingekehrt ist, machen Sie weiter.
Tauschen Sie täglich die Räume, in denen sie sich aufhalten.
Wenn das ok ist, können Sie die Katzen kurz im gleichen Raum, aber an entgegengesetzten Enden füttern, aber nicht zusammenlassen. Danach wieder trennen. Erst wenn das ohne Probleme klappt, können Sie die Zeit, in der die Katzen zusammen im gleiche Raum sind, langsam verlängern.
Tritt Agressivität auf, wieder 1 Schritt zurück.

Meist ist dies zwar ein langer Weg, aber er ist am Erfolg versprechensten.

Wichtig ist auch, ob die Wohnung groß genug für 4 Katzen ist, sodass nicht schon durch eine gewisse Enge Stress aufkommt.

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team