So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Sehr geehrte/r Tierarzt/in, ich war heute mit meiner Katze (3,5 Jahre/ 4,1 kg) bei ihre

Kundenfrage

Sehr geehrte/r Tierarzt/in,
ich war heute mit meiner Katze (3,5 Jahre/ 4,1 kg) bei ihrem Tierarzt, weil sie vermehrten Speichelfluss hatte, der manchmal blutig verfärbt war.
Festgestellt wurde eine chronische Zahnfleischentzündung.
Ein Abstrich wurde gemacht (Vermutung auf Katzenschnupfen-Virus, der die Entzündung verursacht) und Kortison verabreicht.
Laut Aussage der Ärztin sei es unvermeidbar zeitnah alle Zähne bis auf die 4 vorderen zu ziehen.
Was halten Sie davon? Gibt es Alternativen?
Vielen Dank ***** *****
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

leider ist es bei bestimmten Erkrankungen in der Maulhöhle der Katze wirklich die einzige Möglichkeit, durch das Ziehen v.a. der Backenzähne, die Zahnfleischentzündung zu bessern und die Katze wieder schmerzfrei zu bekommen.
Vorher sollten allerdings neben einem Abstrich aus der Maulhöhle auch Blutuntersuchungen gemacht werden. V.a. die Organwerte sollten kontrolliert werden und auch die Viruserkrankungen FIV und Leukose.

Es kann versucht werden, je nach Stärke und Ausdehnung der Erkrankung, zuerst einmal eine professionelle Zahnreinigung durchzuführen. Dies geht bei der Katze nur in Narkose. Dabei wäre es dann auch sinnvoll, die Zähne zu röntgen, um zu kontrollieren, wie die Zahnwurzeln aussehen.
Anschließend sollte die Katze unter ein Antibiotikum, z. B:Clindamycin (Cleorobe) oder Metronidazol (Suanatem) und zusätzlich unter einen Entzündungshemmer (z. B: Cortison) und ein Schmerzmittel gestellt werden.
Wenn dies nicht ausreicht, kommt man oft um ein Ziehen der Zähne nicht herum, um der Katze starke Zahnschmerzen zu ersparen.

Unter folgendem Link können Sie die unterschiedlichen Probleme in der Maulhöhle der Katze nachlesen:
http://www.idexx.de/pdf/de_de/smallanimal/education/client-education/du_oral-diseases-cats_de.pdf

Sinnvoll wäre natürlich auch eine tägliche Zahnreinigung mit der Zahnbürste durch SIe. Die Ursache für viele Probleme ist der Plaque auf den Zähnen und die darin sich vermehrenden Bakterien.
Nur leider akzeptieren dies die meisten Katzen nicht, wenn sie Schmerzen an Zähnen und Zahnfleisch haben.
Wenn die Zähne in Narkose gereinigt und poliert wurden, können Sie zusätzlich im Handel erhältliches Futter (z. B. von Hills, t/d )oder auch Zanreinigungsleckerlie zu füttern.,
Dazu können Sie ihr Thuja D6 und Mercurius solubilis
D8, jeweils 3 x 5 Globuli tgl. geben.

Sollten allerdings schon Löcher in den Zähnen sein oder auch schon Wurzelteile zerstört sein (ersichtlich beim Röntgen), bleibt leider nur die Entfernung der Zähne.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Morgen,

ich sehe, SIe haben meine Antwort gelesen, aber noch nicht bewertet.

Benötigen Sie weitere Informationen? Haben Sie weitere Fragen? Ich antworte gerne noch einmal.

Sollten keine weiteren Fragen bestehen, bitte denken Sie an die Bewertung der Antwort durch Anklicken eines Smileys: toller Service, hilfreich und informativ, Frage beantwortet.
Vielen Dank ***** *****!

Freundliche Grüße
B. Hillenbrand
Tierärztin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team