So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.
Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 2662
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

hallo, im September stellte ich ein Geschwulz im Bauch meiner

Kundenfrage

hallo,
im September stellte ich ein Geschwulz im Bauch meiner Katze fest und ging damit zum Tierarzt. Es wurde ein Tumor festgestellt und entnommen, wo erkannt wurde, dass er bösartig ist. Der Tierarzt schlug mir eine Chemotherapie vor, die ich ablehnte. Ich nahm meine Katze und ging. Jetzt hat sie mittlerweile einen größeren Tumor am Bauch, der schon nach aussen wölbt und mindestens fühlbar drei kleinere, rundliche - kirschgroße Geschwulste.
Ich komme sehr spät. Irgendwie habe ich mich hinter meine Unsicherheit versteckt.
meine Katze zeigt offensichtlich keine Anzeichen, dass es ihr schlecht geht, dahinter habe ich mich ebenfalls versteckt.
Nun, bekomme ich Angst, wenn es nun weiter wächst, was ich tun kann. Ich will nicht das sie leidet oder schmerzen hat. Was kann ich tun.
Sabine
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Katzen
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

Sie schreiben, der im September entfernte Tumor war bösärtig. Welche Art von tumor war es? Saß er am Gesäuge, also unter der HAut, oder saß er wirklich im Bauch, also in der Bauchhöhle, an welchem Organ?

Wenn Sie mir weitere Informationen geben, kann ich Sie besser beraten.

B. Hillenbrand
Tierärztin

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

sollte es sich um Gesäugetumoren handeln, würde nur eine komplette Entfernung beider Gesäugeleisten Sinn machen. Dazu müssen vorher weitergehende Untersuchungen gemacht werden, um festzustellen, ob die Tumoren schon Metastasen an anderen Organen, hauptsächlich der Lunge gebildet haben. Dies kann durch eine Röntgenaufnahem festgestellt werden.
Zusätzlich sollte eine Blutuntersuchung gemacht werden, um den Zustand der einzelnen Organe zu sehen.
Wichtig wäre auch zu wissen, was für ein Tumor es ist. Eine Chemotherapie bringt nur bei bestimmten Tumoren einen Erfolg. Vorher sollten aber alle Tumoren operativ entfernt werden.
Sollten die Knoten in der Bauchhöhle sitzen, hängt es davon ab, welches Organ betroffen ist, um eine Behandlung zu beginnen.

Grundsätzlich ist es so, dass eine Katze auch eine gewisse Zeit mit den Tumoren leben kann, aber es werden dann leider immer mehr und sie werden auch größer.
Wenn sich die Tumoren nicht entfernen lassen, kann die Katze trotzdem so lange damit leben, wie sie keine Schmerzen hat. Wie lange das ist, hängt von sehr vielen Faktoren ab und das kann niemand vorhersagen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin